Rechtzeitig zum Coming Out Day 2021 am 11. Oktober haben die Sexperten von LUST Mag eine Studie veröffentlicht. Aus ihr geht eine Rangliste der 25 Städte hervor, die sich sexuell am aufgeschlossensten zeigen. Das Ergebnis ist der Sexy City Index, der vor allem schwul geprägt ist. 

shutterstock_1901838406.jpg

 

Sexuelle Freizügigkeit gaywinnt

Um eine Rangliste der 25 sex-positvsten Städte weltweit zu erstellen, wurde als Richtwert zunächst festgestellt, in welchen Städten die meisten Pride-Paraden stattfinden. Die LGBTIQ*+ Community ist als Grundlage, der Studie.

Es ergaben sich 62 Städte weltweit, in denen zehn Faktoren in den Untersuchungsfeldern “Öffentlicher Raum”, “Queer-Events” und “Rechtliche Situation” ausgewertet wurden. Es wurden Faktoren ausgewählt, welche Rückschlüsse über die gesellschaftliche oder rechtliche Akzeptanz von Sexualität erlauben. Dabei wirkt die Inklusion der LGBTIQ*+ Community als ein besonders wichtiger Indikator, da diese im besten Fall mit der heteronormativen gleichgestellt sein sollte.

Von der Christopher Street zum ColognePride und Berlin

Die Rangliste wird von New York City, der Geburtsstadt des Christopher Street Days, angeführt.

 

Bildschirmfoto 2021-10-20 um 17.06.08.png

 

In der Stadt, die niemals schläft, findet man weltweit die meisten selbsternannten Gay Bars. In einem Radius von zehn Kilometern kann man im Zentrum zwischen 176 verschieden Bars wählen. Insgesamt sind 13 nordamerikanische Städte in den Top 25 vertreten.
Deutschland ist zwar nur zweimal vertreten, aber dafür ganz oben: Köln besetzt den zweiten Platz und Berlin den dritten Platz der Städte in denen man sich besonders frei sexuell ausleben kann. Köln kann vor allem mit der weltweit höchsten Anzahl an queeren Events punkten, während Berlin mit verhältnismäßig vielen Gay Bars und Sexshops aufwartet.

Darüber hinaus liegen die beiden deutschen Städte aufgrund der liberalen Rechtslage bezüglich Sexualität weit vorne. Weltweit bietet Amsterdam die beste rechtliche Grundlage für ein sex-positives Leben. Aufgrund der eher niedrigen Bewertung im Feld “Öffentlicher Raum” und “ Queer-Events” landet die niederländische Stadt jedoch auf dem achten Platz. Paris, die Stadt der Liebe, findet man auf dem zwölften Platz des Sexy City Index wieder.

Weitere Erkenntnisse:

● Bis auf die australischen Städte Melbourne und Sydney sowie Santiago in Chile, befinden sich alle Städte in den Top 25 entweder in Nordamerika oder Europa.

● Spanien ist mit Madrid und Barcelona neben Deutschland das einzige europäische Land, das zweimal in der Rangliste vertreten ist.

● Rom und Santiago sind die einzigen Städte der Rangliste, in denen gleichgeschlechtliche Ehen nicht rechtlich anerkannt sind.

● Santiago ist die einzige Stadt, welche eine geschlechtsangleichende OP vorschreibt, um sein rechtliches Geschlecht anzupassen. In allen anderen Ländern der Top 25 ist das nicht der Fall.

 

shutterstock_1716378214.jpg

 

Die Studie enthüllt zum Coming Out Day die Top 25 der sex-positiven Städte weltweit, und wurde vom LUST Mag in Auftrag gegeben. Themenschwerpunkte des LUST Mag sind unter anderem die Sexindustrie in Deutschland, der Einfluss von Technik auf Beziehungen und die unterschiedlichen Einstellungen zu Sex in Deutschland und Europa. LUST engagiert sich zudem für die Interessen von Sexarbeiterinnen in Deutschland und gegen die Stigmatisierung der Branche.


Vielleicht auch interessant?

0 Kommentare

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Keine Kommentare vorhanden

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen