Die schwule Szene ist bekannt für ihre Partykultur und sexuelle Offenheit. Doch es gibt Schattenseiten: Zwischen Dancefloor, Cruising Area und Chatroom sind sexuelle Übergriffe allgegenwärtig. Drei Schauplätze mitten aus dem Leben.

 

“Ein Mindestmaß an Respekt”

An Wochenenden gehe ich häufig mit meinen Freunden in Köln feiern. Zuerst treffen wir uns auf das eine oder andere Kölsch in einer WG, am Ende landen wir meistens in der Schaafenstraße. Dort tanzen wir die Nacht durch, bis am frühen Morgen die Sonne aufgeht. In den kleinen, engen Gay Bars der Schaafenstraße ist es natürlich alles andere als einfach, Abstand zu halten.  Besonders an Feiertagen kann es in den Bars und Clubs sehr, sehr voll werden. Enger Körperkontakt ist dann unausweichlich. Aber das ist okay - solange man(n) sich an ein paar einfache Regeln hält. Was gar nicht geht, sind Typen, die jeden angrabschen, so als könnten sie sich alles erlauben. Als ich eines Abends einen besonders aggressiven Grabscher zur Rede stellte, erwiderte dieser nur: “Du bist in einer Schwulenbar. Was erwartest du?” Mal überlegen: Ein Mindestmaß an Respekt vielleicht?!

Sven, 23 Jahre, aus Köln

 

“Auch beim Cruising gibt es unmissverständliche Regeln”

Wenn ich eine Cruising Area betrete, dann bin ich ausschließlich an schnellem, unkompliziertem Sex interessiert. Ich bin weder auf der Suche nach der großen Liebe, noch möchte ich tiefgehende, philosophische Gespräche führen. Aber ich will auch kein Freiwild sein. Ich möchte mir selbst aussuchen, mit wem ich Sex habe - und mit wem nicht. Leider verstehen das viele Cruiser nicht. Dabei gibt es in jeder Cruising Area unmissverständliche Regeln und non-verbale Kommunikation. Wer Blickkontakt nicht erwidert, hat kein Interesse. Wer eine Hand an der Hose freundlich, aber bestimmt abwehrt, der will gerade keinen Sex. Auch ein “Nein, danke”, sollte eigentlich relativ selbsterklärend sein. Und trotzdem rennen einem viele Männer stundenlang hinterher. Einmal hat mich ein Typ sogar bis nach Hause verfolgt. Über eine Stunde lang hat er vor der Gebäude rumgelungert. Das war ganz schön creepy.

Lars, 25 Jahre, aus Berlin

 

“Man hat gelernt, mit Belästigungen umzugehen”

Ich gehöre mittlerweile zur älteren Generation und ich muss gestehen: Ich bin nicht mehr so häufig in der Szene unterwegs. Stattdessen halte ich mich lieber in schwulen Chaträumen im Internet auf. Das ist bequem. Von zu Hause aus kann ich mit meinen Freunden in Kontakt bleiben und außerdem noch viele liebe Menschen kennenlernen. Allerdings: Durch das Internet ist die Kommunikation sehr viel direkter und unverblümter geworden. Auch Belästigungen gehören leider immer mal wieder dazu. Manchmal schreiben die Leute Dinge, die sie im realen Leben wohl niemals laut sagen würden. Auch auf die vielen Nacktfotos, dir mir ungefragt geschickt werden, könnte ich gut und gerne verzichten. Aber damit lernt man als schwuler Mann umzugehen. Es ist irgendwie traurig, aber sexuelle Belästigungen scheinen zu einem schwulen Leben dazu zu gehören. 

Georg, 63 Jahre, aus Wuppertal

 

Wie umgehen mit Belästigung im Chat und Forum?

Ob sexuelle Belästigung, Diskriminierung oder Cyber-Mobbing - über viele Themen wird in der schwulen Szene gar nicht oder nur sehr wenig gesprochen. Als große Online Community möchten wir uns diesem Thema jedoch nicht verschließen, sondern Wege aufzeigen, wie man mit dem Thema angemessen umgehen kann. Wenn du als Gay.de Mitglied im Gay Chat oder im Forum mit irgendeiner Form der Belästigung konfrontiert sein solltest, hast du verschiedene Möglichkeiten, dir persönliche Unterstützung zu holen:

 

  1. Wende dich an die Chat & Foren Moderation: Unser Moderatoren-Team hilft dir gerne! Sie kennen Chat und Forum in und auswendig und können dir hilfreiche Tipps und Tricks verraten. Wenn es mal brennt, sind sie die ersten, die Hilfe leisten.
  2. Kontaktiere den Gay.de Support: Der Gay.de Support steht dir täglich zur Verfügung. Du kannst ihn per Mail oder telefonisch erreichen.
  3. Melde User, die sich negativ verhalten: Als große Community sind wir auf die aktive Mithilfe unserer User angewiesen. Sollte dir ein Mitglied begegnen, das sich negativ anderen gegenüber verhält, hast du die Möglichkeit, dieses mit nur einem Klick dem Support zu melden.
  4. Versuche, dein Gegenüber aufzuklären: Manchmal hilft es, seinen Gegenüber auf das Fehlverhalten aufmerksam zu machen. Ob ungewolltes Dickpic, beleidigende Sprache oder aufdringliches Verhalten -  sprich deinen Gegenüber darauf an und bitte ihn, das Verhalten zukünftig zu unterlassen. 

 


Vielleicht auch interessant?

21 Kommentare

Join the conversation

You are posting as a guest. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Rosenstolz

Geschrieben

Hallo. Freut mich sehr das dir die Fotos gefallen

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
zertlichdevot

Geschrieben

Respektlos ist der schwule Mann es geht eh nur um den Körber und wen man nicht dazu gehört ist es leider Gottes respektlos

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
MyriTV1981

Geschrieben

Am 17.8.2020 at 17:54, schrieb Lauterer42kl:

Jeder Mensch gebührt Repekt ! Wenn ich beleidigt und erniedrigt werden will dann mache ich das in einem Rollenspiel indem ich mich meinen Sexpartner unterwerfe und ich ihm als Sklave diene und mich dann beleidigen lassen und ich alles mit mir machen lassen als Devoter.

Ich habe damit keine Erfahrung, es befremdet mich nur, wenn jemand das mit sich machen lassen will. Widerspricht meinem Gefühl für persönliche Würde. Gibt es auch Devote, die ihre passive Rolle beim Sex auch ohne Erniedigung spielen / leben ?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
MyriTV1981

Geschrieben

Gibt immer noch archaische Gruppenmuster, wonach sich  ein Mitglied den Respekt der

Anderen erst erarbeiten oder verdienen muß, z.B. durch Rangordnungskämpfe.

Geht im Sandkasten / Kindergarten / Schulhof los und später bis in  den Job.

Gottseidank nicht überall,  aber in bestimmten Kreisen , wo man Stärke zeigen muß.

Ich mache auch gelegentlich  die Erfahrung, daß ich erst dann ( mehr )  Respekt erhalte,

wenn ich  dem Betreffenden meine Grenzen zeige und verteidige. Eigentlich schade,

aber es ist fast so wie mit der Sympathie :  Es gibt sie eben nicht umsonst.

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Altsuchtjung1967

Geschrieben

Am 17.8.2020 at 19:24, schrieb Münsteraner:

Wer kein Respekt zeigen kann und meint man muss Respektlos sein, der möge sich am besten belehren lassen.

Manche kann man nicht und manche woööen sich nicht belehren lassen

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
BobbyBi

Geschrieben

Genau muß sein

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Robert-2640

Geschrieben

Respekt ist hier bei einigen extreme Mangelware.
Von Niveau will ich überhaupt nicht sprechen

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Gehört wohl überall dazu 😊

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Stefan1106

Geschrieben

Respekt muss man haben...hab das meinen Kindern auch bei gebracht !!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
20Hannes20

Geschrieben

Kann Myri TV1981 und Co. nur beipflichten.....Der Respekt ist bei nicht wenigen im"Arsch"

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Altsuchtjung1967

Geschrieben

Respekt ist das A&O im Leben
Wer kein Respekt hat, hat von der anderen Seite auch kein Respekt verdient

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Suessergaykerl_1976

Geschrieben

Respekt hat jeder Mensch verdient egal welcher Herkunft er ist Wir sind alles Menschen und müssen einander Respektieren das lerne ich jeden Tag auf meiner Arbeit sowie im privaten Freundeskreis ich so viele Unterschiedliche Nationalitäten Mr deinen ich zu tun hab wo rüberich echt erfreut bin es sind so liebe und herzliche Menschen...Ich möchte Sie echt nicht missen das zum Thema Respekt zu anderen Menschenegal ob Gay oder auch nicht gay das spielt keine Rolle hier 😊🤗😊🤗Denkt mal Bitte Alle Drüber NACH🤗😊

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
MyriTV1981

Geschrieben

Respektlosigkeit ist ein weitverbreitetes Symptom von Kulturverfall und nicht nur unter Gays, fängt im Straßenverkehr schon an. Im Portal kann man unliebsame Bewerber ja blockieren. Real würde ich z Zt wg. Covid19 sowieso keine Disco - Sauna - oder Gay Kneipen - Besuche empfehlen

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Daddyrob

Geschrieben

Ich gebe nur respeckt zu mein ladies und ich hoffe die geben es zuruck. Wann Nicht, dann ist weg von mir!!!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Münsteraner

Geschrieben

Wer kein Respekt zeigen kann und meint man muss Respektlos sein, der möge sich am besten belehren lassen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Balticmull

Geschrieben

Habe ich leider auch gemerkt hier

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
paddel71

Geschrieben

Ist naiv, ich weiß. Aber ein schöner Traum.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Leben und leben lassen

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
paddel71

Geschrieben

Behandelt doch einfach jeden Menschen, so, wie ihr behandelt werden wollt. Und es gibt auf der Welt keine Probleme mehr

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Lauterer42kl

Geschrieben

Jeder Mensch gebührt Repekt ! Wenn ich beleidigt und erniedrigt werden will dann mache ich das in einem Rollenspiel indem ich mich meinen Sexpartner unterwerfe und ich ihm als Sklave diene und mich dann beleidigen lassen und ich alles mit mir machen lassen als Devoter.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Weinheim

Geschrieben

Anstand und Niveau (nicht zu verwechseln mit Nivea) war noch NIE schädlich!!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen