Jump to content

Warum nennen viele schwulen Sex oft Bisex?


treffer14

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Geb ich dir recht. Ich denke es ist die Angst der Leute...
Geschrieben

Ich bin verheiratet. Habe oft sex mit mann da akt und pas.also Gay und wechseln dann schwül.da auch mit frauen und paaren sex.ist Bi sex

Könnte auch .Bi,akt und pas. In av und ov schreiben,alles nur gegenseig 

Geschrieben

Für mich selbst würde ich Bisex auch eher so definieren, dass man dabei mit beiden Geschlechtern Sex hat - also eigentlich ist so etwas dann natürlich auch erst bei einem gemischtgeschlechtlichen Dreier möglich. Wenn ich dagegen nur mit einem Mann Sex habe, dann bezeichne ich das ganz normal als schwulen Sex.

Für manche ist es aber wichtig, dass sie dabei Wert darauf legen, dass sie eben nicht schwul sind. Um da keine Missverständnisse aufkommen zu lassen, wird der homosexuelle Sex dann eben als Bisex bezeichnet. Nun kann man die Perspektive aber berechtigter Weise einmal umdrehen. Müsste es dann nicht auch Bisex sein, wenn ein überwiegend homosexueller Mann seine ersten Erfahrungen mit Frauen macht, also seine Bisexualität quasi von der anderen Seite her entdeckt?

Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb SunFireX:

Für mich gibt es keinen Schwulen oder BISex, für mich heißt es ganz einfach SEX.

Nicht mehr und nicht weniger.

Da gebe ich dir Recht, allerdings geht es mir eher um die Frage warum das Wort "schwul" vermieden und durch bi ersetzt wird.

 

vor 19 Minuten, schrieb Panthera694:

Für manche ist es aber wichtig, dass sie dabei Wert darauf legen, dass sie eben nicht schwul sind. Um da keine Missverständnisse aufkommen zu lassen, wird der homosexuelle Sex dann eben als Bisex bezeichnet. Nun kann man die Perspektive aber berechtigter Weise einmal umdrehen. Müsste es dann nicht auch Bisex sein, wenn ein überwiegend homosexueller Mann seine ersten Erfahrungen mit Frauen macht, also seine Bisexualität quasi von der anderen Seite her entdeckt?

Interessante Meinung, die ich teile. Ich glaube kaum, dass das jemand als Mann schon mal so formuliert hat. " Ich bin Mann und suche den ersten Bisex mit einer Frau"

😉

Geschrieben
vor 11 Minuten, schrieb treffer14:

Interessante Meinung, die ich teile. Ich glaube kaum, dass das jemand als Mann schon mal so formuliert hat. " Ich bin Mann und suche den ersten Bisex mit einer Frau"

😉

Eventuell, weil es eher ungewöhnlich ist, dass Bisexuelle erst homosexuell leben und später ihre heterosexuelle Seite entdecken. Meist ist es ja doch umgekehrt. War bei mir genauso.

Geschrieben

Einfach sex.ob mit mann oder Frau

Gerne sex mit älteren frauen.Aber hatte beruflich das große  Angebot von männlichen sexsuchende  in ganz Deutschland  bei mir im Fahrzeug.

Also bestimmte das Angebot den sex..Frauen ja sehr selten anzutreffen.und für geld Nein danke

Da  mir der gegenseitige sex mit mann auch sehr geil war.ihn fast täglich gehabt

Geschrieben
vor 11 Stunden, schrieb lkwopa1:

Einfach sex.ob mit mann oder Frau
Gerne sex mit älteren frauen...

Hallo lkwopa1, sorry, aber du antwortest irgendwie am Thema vorbei. Mir geht es immer noch um die Frage: "Warum ersetzt man(n) oft das eigentlich richtige Wort "schwul" durch "bi"? "

Geschrieben

Ich kann mir vorstellen, dass jene die sich hier als "bi" bezeichnen (und deiner Meinung nach es nicht sind?) damit  signalisieren wollen, dass Sie keine homosexuelle Bindung suchen. Vielleicht suchen grade diese, die du meinst, "nur" ein unverbindliches Date und nicht mehr. Also nutzen Sie den Begriff "bi" als Schutz, als Schutz vor ungewollte vereinnamung. Aber weshalb sollten nicht auch viele dabei sein, die wirklich glauben (und es womöglich auch sind) dass Sie bisexuell sind?

Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb treffer14:

Wenn ich Forumsbeiträge oder Kommentare hier auf der Seite lese fällt mir oft die Floskel "ich möchte meinen ersten Bisex haben (oder ähnlich)" auf. Ich frage mich dann, warum viele nicht den Mut haben zu sagen "ich möchte meine ersten schwulen Sex haben". Sex unter Männern, egal ob zu zweit oder zu mehreren, heisst doch schwuler Sex oder tâusche ich mich da?

Ich selbst bin bisexuell, erfreue mich also sowohl an Sex mit Frauen als auch mit Männern, also hetero Sex oder schwulen Sex und ich nenne das dann auch so. Aber warum kommt man als Mann auf die Idee Sex mit einem Mann als Bisex zu bezeichnen? Ist es Angst vor dem schwul sein?

Man sagt doch als Fussballer, der auch Handball ausprobieren will, nicht " ich will auch mal Biball spielen". 🤔

 

stimmt - finde ich gut-  es ist schwuler sex- und es macht auch richtig Spass ob als Homo oder Bisexueller

Geschrieben
Sehe ich etwas anders.Mit heterosexuell,bisexuell,homosexuell wird die sexuelle Ausrichtung eines Menschen angegeben.Nicht die "Momentaufnahme" einer sexuellen Handlung zwischen Mann/Frau oder Mann/Mann.Wenn ein verheirateter Mann Sex mit seiner Frau hat,dann ist er heterosexuell und wenn "nebenbei"(heimlich)mit einem Mann,dann hat er schwulen Sex?Für mich gibts nur die Definition: Sex nur zwischen Mann und Frau=heterosexuell Sex nur zwischen Mann/Mann o.Frau/Frau=homosexuell(Lesbisch) Sex zwischen Mann/Frau mit switchen zwischen den Geschlechtern=bisexuell
Geschrieben
vor 9 Stunden, schrieb bipassiv56:

Sehe ich etwas anders...

Sicher ist der Begriff bisexuell die Bezeichnung für die sexuelle Ausrichtung eines Menschen, aber meine Frage bezog sich eben genau auf die von dir angesprochene Momentaufnahme.

 

vor 9 Stunden, schrieb lkwopa1:

Da must du die Fragen.sollen sie hir mal eine Tabelle reinsetzen .Wer ist Gay akt. Wer Gay  pas wer ist schwül ob da akt oder pas und wer ist Bi.ob akt oder pas..............................ich bin Bi akt und pas

Nein, darum geht es nicht in meiner Frage

vor 10 Stunden, schrieb oldysuchtjungy:

Ich kann mir vorstellen, dass jene die sich hier als "bi" bezeichnen (und deiner Meinung nach es nicht sind?) damit  signalisieren wollen, dass Sie keine homosexuelle Bindung suchen. Vielleicht suchen grade diese, die du meinst, "nur" ein unverbindliches Date und nicht mehr. Also nutzen Sie den Begriff "bi" als Schutz, als Schutz vor ungewollte vereinnamung. Aber weshalb sollten nicht auch viele dabei sein, die wirklich glauben (und es womöglich auch sind) dass Sie bisexuell sind?

Ich will keinen die Bisexualität absprechen, Gott behüte, ich bin selbst bisexuell. Allerdings werden sexuelle Aktivitäten unter Männern als "schwul" bezeichnet und nicht als " bi". Auch dann wenn es bisexuelle Männer sind die ihn betreiben.

Geschrieben
Am 5.1.2019 at 14:18, schrieb Panthera694:

Eventuell, weil es eher ungewöhnlich ist, dass Bisexuelle erst homosexuell leben und später ihre heterosexuelle Seite entdecken. Meist ist es ja doch umgekehrt. War bei mir genauso.

Bei mir wars ebenso. Ich habe nichts dagegen das Wort Schwul zu sagen,wenn ich Sex mit einem Mann habe. Ich bin auch verh mit einer Frau. Ich finde das Schwuler Sex völlig ok ist  

Geschrieben

Ich verstehe den hate nie. Will nicht sagen, dass du einen hast, aber generell gibt es einen gegen Bisexuelle. Mich stört dieser auch nicht, aber man liest es immer wieder. Was ist schlimm daran Bisex zusagen. Bisex ist solange es sex zwischen 2Personen gibt, als Begriff richtig. Erst bei 3ern würde ich ihn, wenn man den Begriff wörtlich und nicht teleoligisch auslegt als problematisch ansehen.

Ich spreche insgesammt nie von schwulen, bi, oder heterosex. Für mich ist sex gleich sex, egal zwischen welchen Geschlecht. Warum wird Emanzipation gefordert und statt ein allgemeines Wort zu verwenden abstraktiert? Befinde ich mich in ein Forum das Gay.de heißt gehe ich davon aus, wenn ich sex lese, dieser als gleichgeschlechtlich gemeint ist.

Um die Frage abzuschließen habe ich Heterosex ja, homosex ja und bisex auch. Interessant wird es natürlich von der Begrifflichkeit, wenn der eine von homo und der andere Geschlechtspartner von Bisex redet. Da würde ich aber einfach von synonymen reden. In diesem Sinne: Frohes Neues Jahr! ^^

Geschrieben
Auch für mich ist Sex gleich Sex. Als ich mit einer Frau eine Beziehung hatte, hatte ich mit ihr Sex und wurde sogar Vater. Aber ich bin nie auf die Idee gekommen es je Heterosex zu benennen. Ich verleugnete meine schwule Seite. In mein Coming In glaubte ich nun auch sehr lange bi (androphil) zu sein. Aber seit meinem Coming Out ist mir klar, dass mein Interesse ausschließlich Männern gilt. Jetzt möchte ich Sex mit Männern. Aber auch da bin ich nicht auf die Idee von schwulen Sex zu reden. Beim Sex möchte ich probieren, mich fallen lassen, es genießen und und mich vereinen. Den einzigen Unterschied, den ich mache, ist, ob mein/e Partner/in mit mir eine Beziehung hat, oder eben nicht. Daher möchte ich den Sex nicht in Hete/Bi/Homo klassifizieren.
Geschrieben

Nun, ich denke, es ist dann am eonfachsten zu schreiben , man ist bi ! weil e sind auch wie ich Männer hier, die sich ficken lassen , und auch die andere Frauen auch ficken ! also wie soll man es denn ausdrücken ? ich bin hetero und schwul ? dann doch einfacher Bi und alle wissen denke ich ws gemeint ist !

  • 11 Monate später...
Geschrieben

Also meine erste Erfahrunge war Sex mit älteren Männern in jungen Jahren. Kurz danach lernte ich den Sex mit Frauen kenne der dann auch mit einer Ehe endete. Damals war es mir nicht klar was ich eigentlich war, Schwul, Hetro oder Bi. Erst wieder nach 25 Jahre lernte ich einen Mann kenne und liebe und hatte längere Zeit Sex mit ihm, konnte mich nicht outen, und so war ich eigentlich nicht hetro sondern schwul. Als ich mich später outete sagt ich ganz einfach, ich liebe Männer. Jeder hat seine eigene Vorstellung vom Sexleben und das ist gut so. Heute kann ich mir nur noch Sex mit Männern vorstellen. Was nicht heißen soll, Frauen spielen trotzdem eine Rolle in meinem Leben, aber nur ohne Sex. Würde mich jemand fragen käme heute ganz klar die Antwort ich bin schwul.

×
×
  • Neu erstellen...