Jump to content

Geführtes Doppelleben als Bi Mann


mattesac

Empfohlener Beitrag

  • Moderator
Geschrieben

Ich für meinen Teil bin froh darüber schwul zu sein
und nicht ständig damit leben zu müssen meine/n Partner/in wegen meiner sexuellen Bedürfnisse zu bescheissen ... 

Geschrieben
Ich habe mit meiner Frau gesprochen, jetzt weiß sie es. Habe mit ihr und einem Freund schon einen Dreier gemacht und sie hat auch Spaß daran. Wir führen jetzt eine offene Beziehung.
Geschrieben
Bei mir war es so, dass ich zuerst mit dem eigenen Geschlecht in Berührung kam, zuerst kurz mit 17 und dann ab dem 27 Altersjahr mit dem Nachbarssohn vom Ferienhaus meiner Eltern. Ich hatte einfach bis 27 Jahren nie Erfolg bei den Frauen. Erst mit 32 Jahren, mit welcher ich 11.5 Jahren zusammen blieb, aber nichts von dem Nachbarssohn erzählte. Ich habe meiner jetzigen Freundin erzählt wegen dem Nachbarssohn, weil meine Mutter es ihr erzählen wollte, darum verschwieg ich meine Freundin 6 Monate vor meinen Eltern. Meine Freundin sagte, ein Bisschen Bi schadet nie. In letzten Jahren habe ich meine Neigung nicht mehr ausgelebt.
  • Moderator
Geschrieben

Ich finde es völlig in Ordnung "bisexuell" zu sein.
Ist man nicht gebunden geht alles, entweder, oder, dreier... 
In einer Partnerschaft wird's dann aber kompliziert.
Bisexualität ist niemals ein Freibrief seine/n Partner/in zu betrügen. Nichts sollte "heimlich" passieren.
Wenn es abgesprochen ist, im Sinne von "offener Beziehung" (was für mich niemals in Frage käme), dann mag das funktionieren. Heimlichtuerei ist aber der ultimative Beziehungskiller. Früher oder später fliegt sowas auf, und dann wird's hässlich...

Es gibt auch Bi-Männer, die sich bei ihren "Ausflügen" als DWT verkleiden. Da sie sich dann als "Weibchen" gebärden und auch so gesehen (und genommen) werden wollen, quasi eine andere Person sind, ist das für sie dann auch kein "fremdgehen".

Ist es aber DOCH

Geschrieben

@HaJo: Ich kann Deine Einstellung voll und ganz nachvollziehen. Doch was soll man machen, wenn man seine Frau generell liebt, genauso wie natürlich die gemeinsamen Kinder, in sexueller Hinsicht in der Ehe nichts bzw. nicht mehr viel läuft, die Frau kein Verständnis für Bi- und Homosexualität als auch eine offene Beziehung hat und eine Trennung schon allein wegen der Kinder nicht in Frage kommt? Dann bleibt einem leider nur die Heimlichtuerei ... 

Geschrieben

Führt man als "Fremdgänger" wenn der/die  Partner*in nichts davon weiß, nicht immer ein Doppelleben? Egal ob schwul, lesbisch, bi oder hetero.

Geschrieben
vor 9 Stunden, schrieb Alekza4Silverdaddys:

@HaJo: Ich kann Deine Einstellung voll und ganz nachvollziehen. Doch was soll man machen, wenn man seine Frau generell liebt, genauso wie natürlich die gemeinsamen Kinder, in sexueller Hinsicht in der Ehe nichts bzw. nicht mehr viel läuft, die Frau kein Verständnis für Bi- und Homosexualität als auch eine offene Beziehung hat und eine Trennung schon allein wegen der Kinder nicht in Frage kommt? Dann bleibt einem leider nur die Heimlichtuerei ... 

Ja das ist eine verzwickte Situation, da solltest auch nichts überstürzen.
Du solltest dich mit Leuten deines Vertrauens aussprechen und austauschen. Die etwas Halt geben und dich so akzeptieren wie du bist,
ich schreibe dich an wenn du möchtest.

  • 3 Monate später...
Geschrieben

Eigentlich bin ich schon seit meiner Jugend BI Sexuell,aber irgendwann ist der drang nach Schwänzen größer gerwesen als nach Pflaumen.Leider konnte ich meiner aktuellen Frau nicht erzählen das ich BI bin,sie musste es mit eigenen Augen erleben.2004 war das,ich hatte einen Mann zu uns nach Hause eingeladen weil meine Frau mit Freundinnen nach Winterberg zum Weihnachtsmarkt wollten.Wegen zu starkem Schneefalls kamen sie aber nicht weit,und so kam es wie es kam.Der Typ steckte  tief in mir als meine Frau in der Tür stand.Leider konnte ich es ihr da nicht erklären weil sie weglief und wir uns mehrere Tage nicht gesehen haben.Heute lebt sie damit,zwar nicht Glücklich aber sie Lebt damit.

Also lieber vorher die Wahrheit sagen als eine Ehe zu Riskieren.

×
×
  • Neu erstellen...