Jump to content

Gay4Pay in Pornos


di****

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Die letzte Frage zuerst: Ich merke da nichts, denn fast alles wirkt auf mich gestellt. Macht optisch geil, aber ich habe nicht die Erwartung, das hätte irgendetwas mit der Realität zu tun.

Ansonsten hast Du schon plausible Gründe genannt. Mit Sicherheit machen auch viele hetero Männer und Frauen es ausschließlich wegen des Geldes. Wäre bei mir auch so. Ich plane ein Gay Fotoshooting, aber die Bilder sind dann überwiegend privat. Und da haben wir dann echten Spaß ohne Geld, und der Fotograf macht im Hintergrund seinen Job.

Geschrieben

Ich bin eigentlich hetero, lasse mich aber seit vielen Jahren ficken, weil ich schwanzgeil bin. Hätte keine Probleme damit, vor der Kamera als Gay zu fungieren, auch ohne Bezahlung. So wird es vielen Darstellern auch gehen. Viele probieren es einfach auch aus Neugier, so wie ich die ersten Male.

ChristianBasi83
Geschrieben

Dieter 14 Oh es gibt auch "Herrrnbetreuer" die für viel Geld sich ausziehen u."alles" mit sich m.lassen nur für Geld ....die mentalitat ist Fragwürdig wenn der Betrag stimmt sozusagen..

Ich kann mir nicht vorstellen dass du einen Gay for Pay Darsteller erkennst .

es gibt zuviele Mitmenschen die in ihrer beruflichen Aufgabe aufgehen...und sich in die "Figur" einfuhlen...es ist ähnlich wie bei anderen SchauspielEnangmants☝😊😏🌈 liebe Grüße von mir

schwuler-nordstern
Geschrieben
Beim Anschauen eines wirklich gut gemachten Gay-Pornos ist es für mich eher zweitrangig, ob die Darsteller tatsächlich gay oder bi sind. Auch wenn man beim Sehvermögen der Akteure mit den blauen Pillen nachhelfen mag, muss doch auch dann ein geringes Maß an Lust vorhanden sein, damit der Schwanz steif wird und es auch bleibt; ganz zu schweigen vom Samenerguss, der unbedingt von den Kerlen abverlangt wird, manchmal sogar mehrmals. Pornographie und vor allem das Drehen von Filmen ist für alle Beteiligten harte Arbeit, vor allem dann, wenn der Sex geil und luststeigernd beim Konsumenten ankommen soll. Vielleicht wird in der Sparte "gay4pay" auch eine besondere Fantasie bedient: Der attraktive Hetero-Mann, der sich doch von einem Schwulen verführen oder wenigstens geil verwöhnen lässt. So nach der Devise: "Wusste ich es doch, jeder Mann ist auch ein wenig bi".
schwuler-nordstern
Geschrieben
Liebe Lesende, es muss natürlich "Stehvermögen" heißen
Geschrieben
Ich habe überhaupt nicht verstanden worum es geht, kann mir mal jemand das erklären
schwuler-nordstern
Geschrieben
Es geht wohl um die Frage, was einen heterosexuellen Mann veranlasst, für Geld in einem schwulen Porno mitzuwirken: ausschließlich das Geld, oder doch der Ruhm und die Karriere, oder hat der Darsteller am Ende selbst homoerotische Neigungen, die er so auslebt. Und: Merkt der Konsument etwa an der Art der Darstellung, dass die ausführenden Herren nicht bi oder schwul sind?
Geschrieben
Als Männlicher Pornodarsteller hast du Aussicht auf RUHM 🤣🤣🤣🤣
Macht sich beim Casting sicher gut
Geschrieben (bearbeitet)
vor 7 Stunden, schrieb schwuler-nordstern:

Liebe Lesende, es muss natürlich "Stehvermögen" heißen

Das war ja schon klar - passt aber irgendwie:crazy:. VG 🦊

bearbeitet von Ronny_G-Team
2 nachfolgende Posts zusammengefügt, Leerzeilen entfernt
Geschrieben

würd auch ohne geld mitmachen und mich ficken lassen

  • Kaviar

    Beim Kaviar Fetisch handelt es sich um sexuelle Erregung in Zusammenhang mit Kot. Der Kaviar Liebhabende erregt sich an den menschlichen Ausscheidungen. Sowohl der Anblick als auch der Geruch können ...

×
×
  • Neu erstellen...