Jump to content

Sauna die zweite. Werde am besten selber eine Privatsauna errichten und "vermieten". Wer hat Ideen für mich?


mu****

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Kaufe dir einfach eine Fraßsauna auf einem Anhänger
Geschrieben

Wir haben beim Bau des Hauses die Sauna mitgeplant, denn es geht ja nicht nur ums Schwitzkabinett, sondern Dusche, Kaltwasserschwall und Ruhebereich sind wichtig. Das ist mit einem Obi-Besuch nicht getan. Wir haben auch ein Solarium und zwar nicht so ein Ding, wo man sich reinquetscht, sondern richtig bequem und großflächig und sogar sextauglich. 

 

Geschrieben
Da muss man sicherlich Auflagen erfüllen, so bald du das öffentlich betreiben willst. Brandschutz, Fluchtwege, Genehmigungen wegen Umbau und Betriebliche Nutzung.Gewerbe anmelden .... Ansonsten ist das was BiMucMan sagt richtig. Sowas will geplant sein und alles berücksichtigt. Sonst endet es im Frust.
Geschrieben
""Sauna Selbstgebaut""
Im Internet gibt's dazu genügend Seiten
Geschrieben
Am 1.9.2022 at 14:34, schrieb BiMucMan:

Wir haben beim Bau des Hauses die Sauna mitgeplant, denn es geht ja nicht nur ums Schwitzkabinett, sondern Dusche, Kaltwasserschwall und Ruhebereich sind wichtig. Das ist mit einem Obi-Besuch nicht getan. Wir haben auch ein Solarium und zwar nicht so ein Ding, wo man sich reinquetscht, sondern richtig bequem und großflächig und sogar sextauglich. 

 

Schön. Aber da macht mein Geld.Beutel nicht mit. Und grad weil ich nicht auf die Nase fallen will, würde ich mich ja über brauchbare Ratschläge freuen. 

Geschrieben
Am 1.9.2022 at 19:10, schrieb NackterFreund:

Da muss man sicherlich Auflagen erfüllen, so bald du das öffentlich betreiben willst. Brandschutz, Fluchtwege, Genehmigungen wegen Umbau und Betriebliche Nutzung.Gewerbe anmelden .... Ansonsten ist das was BiMucMan sagt richtig. Sowas will geplant sein und alles berücksichtigt. Sonst endet es im Frust.

Danke für die Warnungen. Aber ich will nichts "groß" aufziehen. Eine kleine private Sauna, mehr nicht. Habe ein altes ex-Bauernhaus mit recht viel Platz. Toilette, Dusche, zwei drei leere Räume kann ich alles um eine Kabine für 2 oder 4 oder 6 Personen drumrum scharen, quasi getrennt von meinen privaten Wohnräumen. Und weil nicht nur das Einbauen (viel) Geld kostet, sondern auch der Betrieb (Strom, Wasser, Heizung) habe ich halt die offenbar naive Vorstellung, "Freunde", "Bekannte" "Sauna-Club-Mitglieder"(?) einzuladen, die sich an den Kosten beteiligen. Verdienen will ich nix. 

Es geht halt um das WIE....... 

Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb mundorgel:

Verdienen will ich nix. 

Gewerbliche Nutzung bedeutet nicht dass Du etwas verdienst. Diesem Irrtum sind schon viele unterlegen. 

Aber: wo kein Kläger, da kein Richter. Nur, wenn etwas passieren sollte, bist Du dran, das solltest Du nicht aus den Augen verlieren. 

Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb mundorgel:

würde ich mich ja über brauchbare Ratschläge freuen. 

Mir fehlt die Idee, welche Ratschläge da noch helfen. Es geht um Elektro- und Sanitärinstallation. Wir haben z. B. Bodenheizung, wie im ganzen Haus. Weil die aber träge ist, haben wir zusätzliche Elektroheizung mit Gebläse installiert, die Heizen das Ding in einer Stunde auf, wenn wir die Sauna und die Räume spontan nutzen wollen. Alles andere muss doch entsprechend der Baugegebenheit hergestellt werden. Wir haben alles in Abachi-Holz gebaut. Das fühlt sich gut an, speichert aber keine Wärme. Es wird also nie heiß und sauber bleibt es auch. Unsere Sauna ist Jetzt knapp 30 Jahre alt und sieht immer noch aus wie neu. 

Geschrieben

Meiner Einschätzung nach dürfte eine Sauna, die ab und an privat mit Freunden genutzt wird, nicht unter "Gewerbe" fallen. Ein freiwilliger Beitrag ins Sparschwein für die Unkosten kann doch aber nicht verboten sein? Es darf nur keine Preistafel geben und keine irgendwie geartete öffentliche Werbung. Zu den technischen Dingen kann ich nichts beisteuern - wir haben eine Klafs im Keller, da passen 4 Leute gut rein.

Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb leach1m:

Meiner Einschätzung nach dürfte eine Sauna, die ab und an privat mit Freunden genutzt wird, nicht unter "Gewerbe" fallen.

Zu den technischen Dingen kann ich nichts beisteuern - wir haben eine Klafs im Keller, da passen 4 Leute gut rein.

Das ist falsch. Selbst ein emotioneller Vorteil wird von den Gerichten oft als gewerblich bezeichnet. Jeden Tag gibt's da Prozesse, in denen z.B. "private" Webseiten im Fokus stehen. Da würden schon viele teure Tränen vergossen. 

Wer eine kleine Fertigsauna hat und dort Besuch von seinen Freunden bekommt, hat garantiert kein Problem. Das sollte aber finanziell kein Aufwand so großer sein und die Freunde benutzen ja die familiären Sanitärräume im Haus. 

Wie gesagt: wo kein Kläger, da kein Richter. Aber wer kann sich schon so sicher sein. Das klang am Anfang doch berechnend und keinesfalls werden die zahlenden Gäste Teileigentümer vom Haus oder Sauna, die nutzen temporär. 

Geschrieben
vor 10 Stunden, schrieb BiMucMan:

Das ist falsch. Selbst ein emotioneller Vorteil wird von den Gerichten oft als gewerblich bezeichnet. :::. Wer eine kleine Fertigsauna hat und dort Besuch von seinen Freunden bekommt, hat garantiert kein Problem....  Das klang am Anfang doch berechnend und keinesfalls werden die zahlenden Gäste Teileigentümer vom Haus oder Sauna, die nutzen temporär. 

Stimmt. Es fiel das Wort "vermieten". Das wäre gewerblich.

Geschrieben

Oi. Ich bin echt dankbar für eure Beiträge. Ihr führt mir vor Augen, was mir blühen könnte, wie sehr jedes Wort verdreht und gegen einen verwendet wird, Gerichte, Gewerblich/Finanzamt..... mein Gott. "Vermieten" war übrigens in Anführungszeichen....

Also die nächste GaySauna ist über 120 km weg, ich hab kein Auto, bin mit Bussen und Bahnen 4 Std unterwegs hin, zurück geht spät oder nachts nichts mehr, die mind. letzten 45 km dann per Taxi. Oder dort übernachten und am nächsten Tag zurück, dann wäre ich mind 22 Std unterwegs. Und hau hundert und mehr Euronen aufn Kopp. Für einen Saunabesuch mit der evtl Chance dort jemand zu treffen für bissel Spass/Sex. 

Dann mach ich lieber selber eine und nach max 10mal hab ich die Investitionen raus. 

Leider bin ich zuhaus dann allein beim Saunieren, keine Unterhaltung und nix sonst...

Mir gehts garnicht drum, Kohle von evtl Gästen abzugeiern oder gar "was verdienen".

Ein Stück weit Bequemlichkeit in den eigenen vier Wänden - und wer zu mir kommen darf,  den such ICH aus. Und wer Anstand hat (und wiederkommen will) wird auch ein freiwilliges Scherflein beitragen. Denn Solche, die alles für umme wollen und mir dann noch mein Bier wegsaufen, das sind "Freunde" auf die ich gerne verzichte.

Geschrieben
vor 14 Stunden, schrieb mundorgel:

wie sehr jedes Wort verdreht und gegen einen verwendet wird, Gerichte, Gewerblich/Finanzamt..... mein Gott

Was Du jetzt als bewußt verdrehte Darstellung siehst, ist aber die Realität bei den von Dir genannten Institutionen. 

Mir ist übrigens völlig egal, ob Du das für real hältst oder nicht. Du hast gefragt, ich habe geantwortet. 

Nochmal: wenn Du Dir eine Sauna baust, kannst Du Dir dort einladen, wen und wie oft Du willst. Solange Du keinen Vorteil daraus ziehst. 

Aber in eine 1000 Euro Sauna wird wohl keiner kommen, da musst Du schon mehr bieten, vor allen Dingen, wenn die Gäste auch eine so lange Anfahrt haben. 

Viel Spass

Geschrieben

Ich gehe mal davon aus das in der Gegend von mundorgel sich doch er eine oder andere finden würde der auch gern mal in eine Sauna geht.

 

Geschrieben
vor 20 Stunden, schrieb matarese:

Ich gehe mal davon aus das in der Gegend von mundorgel sich doch er eine oder andere finden würde der auch gern mal in eine Sauna geht.

 

Ich hatte bei meinen Besuchen in einer Gay-Sauna nicht den Eindruck, dass es dort um den Besuch des Schwitzkabinetts geht, sondern dass der Sex im Vordergrund steht. Wenn er also in seiner Gegend Mitsexler findet, dann geht das ohne Sauna. Er kann doch für die angedachten 1.000 Euro einen Lust-Raum einrichten. Oder sie bilden Fahrgemeinschaften zur gefragten Location. Für eine halbwegs gute Sauna mit Sanitärausstattung muss man sicher ab 10.000 Euro auf den Tisch legen, da kommt für den Tausender nichts raus. 

Geschrieben

Es kommt immer darauf an was man in den Vordergrund stellt.

Gehe ich wegen Sex in die Gay-Sauna und habe keinen Erfolg ist jede Sauna zum kotzen obwohl es nicht an der Sauna sondern den Personen lag.

Wenn ich daher in erster Linie die Räumlichkeiten wegen der Sauna besuche ist es immer ein Erfolg egal ob ich Sex hatte oder nicht. Wenn mundorgel

das Problem als "Sauna mit Sexmöglichkeit" sieht steht doch die Sauna und Geselligkeit in Vordergrund und das ist zu schaffen.

 

Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb matarese:

das Problem als "Sauna mit Sexmöglichkeit" sieht steht doch die Sauna und Geselligkeit in Vordergrund und das ist zu schaffen.

Sorry, aber ob jemand weit für diese Geselligkeit in so eine lausige Sauna ohne Duschen & Co. und ohne Ruheraum fährt ist zweifelhaft. Bisher fuhren die wohl auch nicht zu ihm. Das muss mehrere Gründe haben. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt. 

Geschrieben
Am 2.9.2022 at 15:27, schrieb Robert-2640:

""Sauna Selbstgebaut""
Im Internet gibt's dazu genügend Seiten

Die hätte ich auch besucht. 

Geschrieben
Am 6.9.2022 at 23:35, schrieb BiMucMan:

Sorry, aber ob jemand weit für diese Geselligkeit in so eine lausige Sauna ohne Duschen & Co. und ohne Ruheraum fährt ist zweifelhaft. ....

Doch, es gibt Dusche, Toilette WC, mehrere Räume, auch Platz für eine Bar.....

Geschrieben
Am 9.9.2022 at 03:59, schrieb mundorgel:

Doch, es gibt Dusche, Toilette WC, mehrere Räume, auch Platz für eine Bar.....

Dann ist doch alles gut. Du hast doch geschrieben, dass nur maximal einTausender zur Verfügung steht. 

Geschrieben

Selbst wenn er alles selber baut, was sicher schwierig ist - das Holz ist teuer, denn es muss gute Qualität haben. Außerdem benötigt er unbedingt einen Elektriker, denn die Anschlüsse und Sicherungen sind beileibe nichts für den Heimwerker - spätestens im Versicherungsfall, wenn es gebrannt haben sollte. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Tausender reicht. :worried:

Geschrieben
vor 28 Minuten, schrieb leach1m:

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Tausender reicht.

Zustimmung! Und erst Recht nicht für Dinge außerhalb der Schwitzkabine. 

Geschrieben

Ihr Lieben, ihr legt ja alles auf die Goldwaage. Am 4.September hab ich so Pi mal Daumen "hundert UND MEHR" und dann Daumen mal Pi von max. (revidiere ich auf ETWA) 10mal geschrieben = Schätzung, grobe. Da müsst ihr mich jetzt nicht auf exakt 1.000,00 € festnageln. 

Und nämlich weil ich so völlig unbedarft  unwissend und un.... bin, wollte ich doch von euch was hören, so in Richtung Er-fahrung und Co. So was konstruktives, hilfreiches.  Tja.....

 

Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb mundorgel:

.... wollte ich doch von euch was hören, so in Richtung Er-fahrung und Co. So was konstruktives, hilfreiches.  Tja.....

Hilfreiches? Nun, bei IKEA gibt es Saunen ab knapp unter 2.000 EUR. Bei dem Ruf, den die Bauanleitungen von Ikea haben,  dürften beim Aufbau einige Dinge schief laufen. Nicht zu vergessen den Elektriker... :coffee_happy:

  • In der Gaysauna

    In der schwulen Welt ist Sex in der Sauna allgegenwärtig. In der Szene geht man zwar nicht in eine Hetero-Sauna, um sich mit anderen Männern zu treffen, aber man geht in Saunen. In Gay-Saunen trifft ...

×
×
  • Neu erstellen...