Jump to content
Xxallure

Ich bin verliebt und verzweifelt - brauche Hilfe und euren Rat

Empfohlener Beitrag

Xxallure
Geschrieben (bearbeitet)

Hey Leute,

ich brauche unbedingt ein offenes Ohr und die ein oder andere Meinung zu meiner Situation. 

erstmal etwas über mich, ich bin 22 Jahre alt, studiere, wohne noch mit meiner Familie und hatte vor ungefähr 2 Monaten mein Outing bei meiner Schwester und einer Freundin (wurde sehr positiv aufgenommen) und meinen Eltern, welche ziemlich konservativ sind und mir nicht geglaubt haben, dass ich an Männern interessiert bin. Dies hat eine anhaltende depressive Zeit verursacht, weil ich mich unverstanden gefühlt habe... wir hatten mehrere Gespräche, dass ich das doch nicht wüsste und sowas ärztlich behandelt werden kann... seither leben meine Eltern mit dem Gedanken ich hätte gelogen.

Damit komme ich in Zukunft in dem Sinne klar: Lerne mich und meine Persönlichkeit ohne des Wissens meiner Eltern kennen...und das macht mir auch nichts aus.

Nach einigen Tagen als ich das Gespräch mit meinen Eltern hatte bin ich oft draußen gewesen und habe Kontakt mit ihnen vermieden. Außerdem lernte ich jemanden über Gay Romeo kennen. Ich fand ihn sehr attraktiv und wollte ihn ernsthaft kennenlernen; habe mir auch keine sexuellen Erlebnisse bei einem Treffen erhofft.

Etwas zu ihm, er ist 24 studiert in der selben Stadt in der ich lebe und wohnt in einer WG. Er ist ein ziemlich lockerer, männlicher Typ, leicht macholike, gebildet und künstlerisch begabt. Er macht sich nicht viel Gedanken über Dinge und denkt sehr pragmatisch (ziemlicher Gegensatz zu meinem Verhalten)

Wir gingen zu ihm nach Hause redeten echt offen und cool miteinander und waren wirklich auf einer enorm guten Wellenlänge. Wir interessieren uns für die selben Dinge. Wir sahen uns nach einigen Bieren und Gesprächen einen Film an und es kam doch dazu dass wir miteinander schliefen. Ich übernachtete bei ihm und wir waren ununterbrochen in unseren Armen und haben uns geküsst.

Wir trafen uns noch einige Male, aber nur bei ihm zu hause und haben, wenn wir uns nicht getroffen haben, miteinander jeden Tag geschriebenen und geplaudert und unsere nächsten Treffen geplant.

Er sagte zu mir, dass er nach Berlin einen Kumpel besuchen gehe und danach für zwei Wochen zu seiner Familie fahre.

Seitdem er dann nach Berlin gefahren ist, kamen keine Antworten mehr, er wurde total kühl und hat sich nicht mehr besonders für mich interessiert, während ich ganz schön intensive Gefühle entwickelte. Ich bin ein sehr empathischer Mensch und keineswegs aufdringlich und gebe Menschen einen angenehmen Freiraum, konnte mich bei ihm jedoch leider nicht zurück halten und ich sprach ihn nach zwei Wochen Funkstille an, wieso er sich nicht melde und dass ich ihn eigentlich mehr mag und den Kontakt nicht verlieren möchte und dass er mir sagen Soll wo ich bei ihm dran bin. Er sagte dass er zur Zeit keine Beziehung suche, ich wurde etwas aufbrausend und fragte wieso er dennoch die ganze Zeit über so stark auf meine Nähe eingegangen ist. Er gab mir die Antwort anfangs wären Gefühle da gewesen, er habe dann aber gemerkt dass er über seinen Ex-Freund nicht hinweg kommt. Ich antwortete darauf nicht und war sehr enttäuscht und traurig. Nach einiger Zeit schrieb er mir dann wieder und sagte dass er mich nicht verarschen oder verletzen wollte und dass er mich auch mag jedoch nur Freundschaft möchte.. und weil ich ihn nicht verlieren möchte Habe ich eingewilligt...

Wir haben uns vorige Woche zweimal getroffen und er war sehr distanziert zu mir, was mich wirklich sehr traurig macht... wir haben uns wie Kumpels unterhalten zum chillen getroffen.

Das macht mich wirklich sehr traurig und ich kann mich nicht auf meinen Alltag konzentrieren.

Zur Zeit bin ich sensibel und gefühlsschwach und habe meine Emotionen nicht besonders gut unter Kontrolle. Ich lernte ihn während einer Zeit kennen, in der ich sehr traurig war, in der Hoffnung er unterstützt mich und habe mich zu sehr da rein gesteigert.. darüber bin ich mir bewusst, jedoch verstehe ich nicht, wieso er plötzlich so distanziert zu mir wurde.

Ich möchte ihm nicht das Gefühl geben ich sei abhängig von ihm..

Ich weiß nicht, wie ich meine Gefühle in den Griff kriegen soll oder über ihn hinweg kommen könnte...?

bearbeitet von Zeus1968
Titel erweitert, Rechtschreibung korrigiert.
Geschrieben
Mein lieber Freund ! Du bist jung und die Welt steht dir offen . Vergiss die die dich nicht wollen sondern finde den der dich schätzt ! noch sehr Viele wirst du kennen lernen die nur rumtingeln aber du wirst auch den finden der für dich da sein wird .Für den Rest des Lebens !Habe Geduld ,ich habe meinen Deckel auch noch nicht gefunden .Suche aber nicht wirklich sondern lasse mich lieber finden .In diesem Sinne ,lass dich finden und kümmere dich um dein Leben und nicht um das was Andere gern hätten !
danny-25
Geschrieben (bearbeitet)

xxx

“Xxallure“ mir tut sehr leid was dir passiert ist aber so etwas ist uns leider allein schon widerfahren, auch mehrmals, und es tut immer wieder weh. Im Großen und Ganzen hat “knuddelbulli“ wohl irgendwie Recht. Auch wenn es vielleicht ewig dauert und vergebens scheint. Ganz liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag!! D.

bearbeitet von Zeus1968
Reaktion auf gelöschtes Posting entfernt.
bipbop
Geschrieben
Hallo xxallure, ich hoffe, dass es Dir trotzdem gut geht. Hast Du Dir mal die Frage gestellt, ob der besagte Kumpel in Berlin nicht sein "Ex" war, zudem er gefahren ist und alles wieder in Wallung geriet?
Geschrieben
Ich habe zurzeit das selbe Problem. Manchmal hilft es nur wenn man den Kontakt bricht und sich ablenkt. Das heisst, dass man nicht versucht sich an den Nächstbesten zu stürzen. Ich bin auch nicht von meinem Schwarm hinweg aber mir würde es besser gehen wenn ich kein kontakt zu ihm habe statt mir wegen ihm so schlecht zu fühlen.
McGerry
Geschrieben
Vergiss den Typen der hat deine Liebe Zuneigung nicht verdient.....! Sorry.. !
Geschrieben
Nur kann man Gefühle nicht einfach so abstellen
Geschrieben
mit der liebe unter männern ist es wie mit der heterolieb und der unter frauen. es gibt keine garantiescheine und sie dauert so lange sie eben dauert. wenn sie überhaupt auf beide seiten ernsthaft da ist die liebe und nicht bloss das gefühl mal einen wegzustecken.
Geschrieben
Es müssen einfach beide Seiten wollen
Geschrieben
Ganz einfach Leute wollen immer das was sie nicht bekommen können Sag du hättest jemanden lieben gelernt und schwärm für ihn er wird ganz schnell merken das da doch mehr für dich ist wichtig ist es durch zuziehen ist zwar schwer klappt aber mega viel Glück
Geschrieben
Es muss einfach alles gesagt werden. Wenn der andere aber nicht das selbe empfindet, dann muss man sehen wie man damit klarkommt
Tischler40
Geschrieben
sorry, liebe kann man nicht erzwingen er hat dich nie geliebt deine zuneigung war nicht liebe auf den ersten blick, sie war daran zu wachsen. wenn ich dich richtig verstehe wollte er keine ernste beziehung er hat deine emotinalen entscheidungen ausgenutzt wünsche dir trotzdem noch viel erfahrungen und deinen weg zu finden
Schwuler-49
Geschrieben
Ich muss dir leider sagen in deinen Fall würde ich ebenso von anderen abgewiesen und nur auf der Sexuellen Hinsicht nur gebraucht würde von denen alle . Es ist hart wenn man einen so sehr lieben tut und denkt das man mit ihn das Leben verbringen möchte aber er nicht deine Gefühle zeigen möchte ist es besser ihn zu vergessen den du tust dir damit kein Gefallen und du kannst nicht mehr klar denken und deinem Alttag nach zu gehen dies ist er dir nicht wert .Wünsche dir bei deiner suche nach der echten und wahren Liebe alles gut und erfolg .
schotka
Geschrieben

wer dich nicht will - hat dich gar nicht verdient !

vivixoxo
Geschrieben
Du musst dich ablenken und Freunde haben die die für dich da sind, dir zuhören und mit dir Zeit verbringen. Wer weiß vllt lernst du jemanden kennen der sich auch so gut in Menschen versetzten kann wie du. Kannst mir gerne privat schreiben wenn du jemanden zum reden, schreiben brauchst. Treffe gerne neue Freunde. LG Vivi
Geschrieben

Vieles ist heute nicht das wonach es aussieht! 

Der Typ hat sich von Dir das genommen was ihm zu diesem Zeitpunkt gut tat. Dabei hat er Dich als Mensch  leider nicht wirklich wahrgenommen. Daher kann er jetzt trotz Eurer Intimität wieder umschwenken, sich von Dir distanzieren. Damit hat er alles gezeigt was Du über ihn wissen musst.

Das ist genau die Portion Egoismus die heute weit verbreitet ist. Schön finde ich erstmal das Du zur Liebe fähig bist und bereit bist etwas dafür zu tun. Es gilt jetzt zu schauen wie Du mit dieser Fähigkeit Dir selbst gegenüber gesund umgehst, damit Du nicht dem nächsten Bedürftigen in die Arme läufst der Dich und Deine Gefühle aber nicht respektiert. Respekt ist heute nur noch selten und umso wichtiger das Du diesen Dir selbst schenkst.

Daher denke ich, dass ein Kontaktabbruch sehr wichtig für Dich ist. Du hast Gefühle die er nicht erwidern wird und so würde jeder weitere Kontakt jene Hoffnung nähren die rational gesehen aber nicht angebracht ist.

leach1m
Geschrieben
Das war offensichtlich nicht "der Richtige". Aber, gibt es den überhaupt? Manche Beziehungen halten 10 oder 14 Jahre oder auch länger, andere sind nach 2 Mal Treffen schon vorbei. Auch Hetero-Ehen werden zu 40 % geschieden, heutzutage. Richte dir dein Leben erstmal ein, Beruf, Hobby, etwas Sport oder so, normale Freunde (auch Freundinnen?) und versuch, mit dir zufrieden zu sein. Wer gut alleine sein kann, kann besser abwägen, was eine neue Beziehung taugt und ist nicht am Boden zerstört, wenn es wieder nichts wird. Dann eben das nächste Mal !!!
Geschrieben

Wenn Du meinst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.

:)

Geschrieben

War schon oft in dieser Situation 


×