Jump to content
MarvinRose

Ist er Hetero? Bin ICH ein Psycho!?

Recommended Posts

MarvinRose
Geschrieben

Vor knapp 2 Monaten Qutete ich mich vor allen als Bi (ehr schwul) ich bin 17 Jahre und wusste es natürlich schon länger.. aber ohne grund oute ich mich ja nicht plötzlich! Ich habe bei meiner Arbeitstelle jemand gesehen der ein bewerbungstraining macht.. Nach vielen depriphasen habe ich ein Zettel mit meiner Nummer an sein Fahrad gemacht.. Er schrieb mich an und war aus sehr Euphorisch und alles war gut..er frug mich nach meinen Namen ich so: Marv.. aber er dachte ich bin ein Mädchen.. dann fing es an das ich ihn VOLL GELABERT HABE MIT MEINER SCHEIß DUMMEN LEBENSGESCHICHTE!!.. was ihn natürlich so abgeschreckt hat das er seit 10 tagen nichtmehr schreibt.. natürlich habe ihn ihn nur gesagt das ich ihn als kumpel sehr sympathisch finden würde.. Mein problem ist jetzt.. Ich bin sehr emotional und lasse mich von gefühlen lenken.. wenn ich ihn am montag sehe bis ende dezember.. geht es mir so scheiße.. ich schwebe zwischen zwei seiten (hasst er mich oder war er nur vollkommen überrascht) 

wie würdet ihr jetzt handeln? Ich dachte ich gehe zu ihn PERSÖNLICH hin und entschuldige mich dafür das ich ihn anscheinend überrumpelt habe und das er nich denken soll ich bin ein psycho bin und gehe dann ohne auf eine Antwort zu warten? 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
200boy
Geschrieben
ich würde zu ihm hin gehen und mit ihm mal darüber reden

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
oldysuchtjungy
Geschrieben

Nein @MarvinRose, als Psycho würde ich Dich ganz bestimmt nicht bezeichnen.  Sicher hast Du mit Deiner "Anbandlung" einen kleinen Fehler begangen, doch wer macht keine Fehler. Deine Überlegung, auf Ihn zu zugehen und Dich zu entschuldigen, halte ich für eine gute Idee. Vielleicht war er ja nur vollkommen Überrascht und alles wendet sich doch noch zum Guten. Andernfalls wird er vielleicht Deine Entschuldigung annehmen und es auf sich beruhen lassen. Schlimmstenfalls wird er Dich in Zukunft ignorieren oder ausweichen.Auf jedem Fall ist die Sache so oder so dann ausgestanden, da mußt Du leider durch. Vielleicht ist Dir dieses Erlebnis eine Lehre und Du versuchst in Zukunft Deine Emotionen mehr in den Griff zu bekommen und etwas sparsammer mit Deinen Gefühlen umzugehen? Ich hab es immer schon als etwas problematisch angesehen, auf der Arbeitsstelle was mit einem Kollegen anzufangen. Im  Falle das die Freundschaft oder Beziehung scheitert, kann man kaum Abstand zu dem Anderem bekommen, deshalb meinen Rat, möglichst nichts auf der Arbeitsstelle anfangen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
Hey MarvinRose. Sei einfach du selbst. Rede mit ihm. Es ist kein Fehler deinerseits, sondern nur deine Art sich einer Person, bei der du dich glücklich fühlst, anzuvertrauen. Und wenn du das Gefühl hast, dich zu entschuldigen, dann mach es einfach. Denk dabei einfach an: Kollege ->Sympatie/ bewusste oder unbewusste Bindung -> Freundschaft Ich wünsche dir viel Glück. Und nun hoch mit dem Kopf und ran ans Werk. ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×