Das deutsche Grundgesetz wird dieses Jahr 72 Jahre alt, doch der Schutz von queeren Menschen ist noch immer nicht in ihm verankert. Das muss sich jetzt endlich ändern! 

Derzeit bespricht sich der Bundestag über die Änderungen zu Artikel 3. Darin geht es um die LGBT-Community. Bereits seit über 70 Jahren existiert der Artikel in seiner derzeitigen Form. Doch jetzt wollen Verbände und Promis die Gelegenheit nutzen, um eine Änderung mit zu beeinflussen. Der CSD Deutschland e.V. ist Mitinitiator. So wie über 100 Prominente, setzt er sich unter anderem dafür ein, dass der Rassebegriff gestrichen wird und LGBTQ-Personen vor Diskriminierung sicher sind. Gay.de ist Fördermitglied des Verbandes. Aber auch so möchten wir diese Aktion unterstützen, weil wir sie überaus wichtig finden.

Jetzt Petition zum Grundgesetz Artikel 3 zeichnen

Der Rassebegriff muss weichen

"Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden." – So steht es derzeit im Artikel.

Doch zunächst soll der Begriff Rasse entfernt werden. Wissenschaftlich betrachtet, gibt es keine unterschiedlichen Rassen der Menschen. Wir sind alle gleich und sollten entsprechend behandelt werden.

Queere Menschen vor Diskriminierung schützen

Außerdem schließt dieser Artikel in der Form keine queeren Menschen ein. Das wünschen wir uns anders. Denn auch diese Personen sollten sich nicht von Diskriminierung bedroht fühlen müssen.  Jeder soll seine sexuelle Orientierung frei ausleben dürfen. Auch aufgrund der eigenen Geschlechtsidentität sollte man nicht verurteilt oder bestraft werden. Passend dazu gibt es eine Petition. Wer die Artikeländerung ebenfalls unterstützen möchte, kann sie unterschreiben. Ziel sind mindestens 50.000 Unterschriften. Über 45.000 sind bereits erreicht. Hier findest du die Petition

Über 100 Promis setzen sich ein

Auch verschiedene Prominente setzen sich für die Änderung des Artikel 3 ein. Darunter sind beispielsweise Olivia Jones, Udo Lindenberg und Hella von Sinnen. Sie nutzen ihre Reichweite und ihre Überzeugung für den Schutz der LGBTQ-Community, um die Kampagne für die Gesetzesänderung weiter voranzutreiben. Zusätzlich gab es neulich eine Coming-out-Aktion von männlichen und weiblichen Schauspielern. Außerdem sicherten über 800 Fußballer im Magazin „11Freunde“ zu, homosexuelle Spieler zu unterstützen. Derzeit gibt es in Deutschland keinen aktiven und geouteten Spieler. Die Angst vor Diskriminierung ist zu groß.

Grundgesetz für alle – die Erweiterung des Artikels 3 GG

Ein neuer Gesetzesentwurf liegt vor

Bereits jetzt gibt es einen neuen Gesetzesentwurf, der sehr positiv ankommt. Er schließt queere Menschen endlich in den Schutz vor Diskriminierung ein. Geladene Sachverständige und viele Abgeordnete haben diesen Entwurf bereits unterstützt. Ziel ist es, noch in dieser Legislaturperiode die Gesetzesänderung durchzubringen.

Gay.de berichtet weiter

Wir von Gay.de werden das Thema weiterhin interessiert verfolgen und so gut unterstützen, wie es uns möglich ist. Dabei berichten wir dir alles Neue und zeigen dir, wie auch du helfen kannst. Zu dem Grundgesetz für alle läuft eine Kampagne, die mehr umfasst, als nur eine Petition. Du kannst unterstützen, indem du die Arbeit verbreitest und beispielsweise auf Sozialen Netzwerken teilst. Weitere Informationen dazu findest du auf der Kamapgnenseite.

Wir hoffen auf die erfolgreiche Änderung des Artikel 3.

Entdecke deine Möglichkeiten.


Vielleicht auch interessant?

22 Kommentare

Join the conversation

You are posting as a guest. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



HairyChemDaddy59

Geschrieben

Unbedingt....lange überfällig....

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
KleinerNick

Geschrieben

unterschrieben!!!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
G-Team

Geschrieben

Zitieren

[...] einen neuen Gesetzesentwurf, der sehr positiv ankommt. Er schließt queere Menschen endlich in den Schutz vor Diskriminierung ein [...]

Allen kommentierenden möchten wir eines mitgeben: 
Solange queere Menschen - dazu zählen Schwule, Lesben, Bisexuelle, Trans* Personen, Inter*Menschen und alle, die sich eben nicht als eindeutig hetero definieren - in Job, Freizeit, Alltag und wo auch immer diskriminiert werden, sind wir eben nicht alle gleich. Einige scheinen gleicher als andere und genau das versucht die Initiative Artikel3.jetzt zu ändern. 
Wenn Artikel 3 GG angepasst wird, dann sind wir - die queeren Menschen - auch durch das  Grundgesetz geschützt. Diskriminierung jeder Art, egal wo, kann dann strafrechtlich verfolgt werden. 


Wenn ihr also mal den Job nicht bekommt, weil ihr schwul seid - mal wieder abgewiesen werdet, weil ihr mit eurem Partner teilnehmen möchtet - mal wieder als krank bezeichnet werdet, weil ihr trans* seid - oder einfach nicht kirchlich heiraten dürft, weil ihr nicht hetero seid - DANN WURDET IHR BISHER DISRKIMINIERT! Mit einer Ergänzung des Artikel 3 GG darf diese Diskriminierung dann aber nicht mehr sein und ihr  - WIR - sind endlich genauso gleich, wie alle anderen. 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Baccardi_av

Geschrieben

Das Grundgesetz IST für alle! Es ist für MENSCHEN!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Geschrieben

GG: Grauguss. 🤗😄

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
micha144

Geschrieben


Panbärt {man kann alles richtig machen, irgendwer findet sich trotzdem der meckert... Ob da nun "Geschlecht" oder "geschlechtliche Orientierung" steht ist doch Banane. Und - ich bin nicht queer, nur weil ich keine "klassische" Sexualität habe. Sondern einfach ein Mensch.}

.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Uyen_G-Team

Geschrieben

"Die Würde des Menschen ist unantastbar"würde in der Tat als Grundsatz reichen. Nur leider halten sich einige Zeitgenossen nicht daran.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Nurmalso

Geschrieben

Wir wollen es mal nicht übertreiben. Muss man jetzt jeder Community, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, rumzuplärren, einen Abschnitt in unserem Grundgesetz einräumen?
Wir müssen aufpassen, das wir dieses Gesetzbuch nicht zum Notizblock oder Schmierzettel verkommen lassen.
Reicht nicht der Satz "Die Würde des Menschen ist unantastbar"?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Rainsurfer

Geschrieben

Es wird 72 Jahre alt und funktioniert gut genug . Warum daran herum basteln nur weil manche Menschen ins Mimimi verfallen weil sie da nicht erwähnt werden ? Versteh den ganzen Rummel wegen nix nicht . Mir geht's gut .

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Panbärt

Geschrieben

man kann alles richtig machen, irgendwer findet sich trotzdem der meckert... Ob da nun "Geschlecht" oder "geschlechtliche Orientierung" steht ist doch Banane. Und - ich bin nicht queer, nur weil ich keine "klassische" Sexualität habe. Sondern einfach ein Mensch.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
BiEheMannsuSchwänze

Geschrieben

...man kann es auch übertreiben!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Higgers

Geschrieben

Absolut unnötig. Queere Menschen sind ja nicht vom GG ausgenommen. Man sollte sich nicht gegen die Mehrheitsgesellschaft aufwiegeln lassen, das schadet dem Zusammenleben mehr als dass es nützt.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Gerard-6610

Geschrieben

W A R U M ?
Das Grundgesetz ist für alle Menschen in Deutschland gedacht.
F Ü R A L L E
Nicht nur für Lesben Heteros, schwule oder was weiss ich
F Ü R A L L E.
ALSO BRAUCHEN WIR KEINE QUEERE IRGENDWAS. UNSERE VORVÄTER WAREN SO INTELLIGENT, UND HABEN DEN RAHMEN SEHR WEIT GESTECKT. DA BRAUCHT ES KEIN
"NACHTRÄGLICHES RUMMURKSEN"

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Andy1001

Geschrieben

Das Grundgesetz ist für alle gedacht, nicht nur für schwule. Sie müssen daher nicht konkret erwähnt werden.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
glanzberl

Geschrieben

Irgendwann wird immer irgendwo irgendeiner sagen was is mit uns !
Letztendlich sind wir alle Menschen!, & dazu steht "genuck im GG!Wenn dann jede kleine "Reisegruppe" seine "Rechte" ... Man kann auch so einiges übertreiben! Jedoch sind so mache Gesetze & Paragraphen aus der Kaiserzeit & müssten mal überarbeitet werden!
Vorteil an der schönen Demokratie jeder kann in die Politik gehn es anders es "besser" machen!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
luebke07

Geschrieben

Warum wird nur immer über die queeren geredet. Wer denkt mal an die längs Menschen?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Robby87

Geschrieben

Das ist nicht korrekt! Den "Rassebegriff" gibt es im außereuropäischem Ausland auch noch in der Forschung. Oder habt ihr die Redaktion des VICE Portals eingestellt? Was heisst "Queer"? Wer ist das? Muss man da ne Checkliste abarbeiten oder was? Wer bestimmt WER queer ist? Warum braucht man einen besonderen Schutz?
Vor dem Gesetz sind wir (gottseidank) ALLE gleich(wertig).
Und Gleichwertigkeit kommt mit dem Gegenüber. Für mich quatsch. Wer's braucht...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Lebe

Geschrieben

So lange wir immer noch eine 'xBezeichnung " haben sind wir nie gleich

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Latex-Boy

Geschrieben

Jeder sollte einfach Respekt haben vor dem anderen und fertig.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
erry

Geschrieben

Kann mir jemand möglichst klar und eindeutig erklären, was queere Menschen auszeichnet?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Physio94

Geschrieben

Es wird auch Zeit, wir sind im Jahr 2021.Ich habe soeben die Petition unterschrieben. 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Lalo1970

Geschrieben

Es wird doch endlich Zeit, wir haben 2021! Habe soeben die Petition unterzeichnet. 👍

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen