Jump to content

Dominanz und Unterwerfung


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Wovon träume ich? Ich träume davon mich einem Mann zu unterwerfen! Ihm zu dienen! Nicht im klassischen sm Sinne. Aber sexuell. Für ihn würde ich Strapse und high Heels tragen oder einfach ganz nackt sein. Ich stelle mir vor wie er auf dem Sofa sitzt und evtl. fern sieht und etwas trinkt und ich knie vor ihm und verwöhne ihn mit meinem Mund. Woher kommt denn dieser Wunsch eine „schlampe“ zu sein? Ich weiß es nicht. Aber ich möchte es 

Geschrieben

Natürlich geht es in meiner Fantasie dann weiter. Härter sex mit anschließendem sperma schlucken. Ohrfeigen vielleicht noch dazu. 

Geschrieben
Fast jedem hier geht es so. Und man findet aber leider so gut wie keinen dominanten Mann mehr. Das Gegenstück zu diesen Wünschen ist leider fast nicht mehr vertreten.
Geschrieben

Ich gebe den biber1971 sehr recht

Geschrieben

Ich gefalle mir in der Rolle des Lustknaben. Die Befriedigung der Gelüste des oder der Herren sind mein einziges Verlangen und mein Vergnügen. Es muss nicht immer im Kontext mit Abhängigkeit sein. Ich liebe es auch wie eine Hure gebucht und genau so behandelt zu werden. 

Geschrieben
vor 7 Stunden, schrieb biber1971:

Fast jedem hier geht es so. Und man findet aber leider so gut wie keinen dominanten Mann mehr. Das Gegenstück zu diesen Wünschen ist leider fast nicht mehr vertreten.

Ja. Fürchte, wir  sind mehr oder weniger unter uns.

Geschrieben
Ich finde es gut was ihr sagt ! Und klar gibt es noch Männer die Dominat sind. Das Du Strapse und Heels tragen würdest ist geil. Ich steh auf sowas !
Geschrieben
Diese Vorstellung von einer "Schlampe" ist einfach nur extrem heiß und genau mein Ding. Es muss nicht unbedingt immer mit dem so genannten "süßen Schmerz" kombiniert sein und es braucht auch nicht nur harten Sex - für mich ist es am erregendsten, wenn ich als willenloses Schluck- und Bückstück behandelt werde, das einzig und allein dafür da ist, die Wünsche und Bedürfnisse seines Herren bestmöglich zu erfüllen und zu befriedigen!!!
Geschrieben
Am 3.5.2019 at 09:30, schrieb biber1971:

Fast jedem hier geht es so. Und man findet aber leider so gut wie keinen dominanten Mann mehr. Das Gegenstück zu diesen Wünschen ist leider fast nicht mehr vertreten.

Da muss ich dir leider recht geben, einen aktiven Dominanten und Sadistischen Mann zu finden ist wie ein 6er im Lotto

  • 3 Wochen später...
Geschrieben
Am 7.5.2019 at 18:52, schrieb Stuttgarter_dev:

Da muss ich dir leider recht geben, einen aktiven Dominanten und Sadistischen Mann zu finden ist wie ein 6er im Lotto

Nun wenn es so wünschenswert ist, wäre es doch eine Möglichkeit wenn sich zwei zusammen schließen, um dann abwechselnd die aktive und passive Rolle zu übernehmen. Setzt natürlich Flexibilität voraus, die bei diesem extremen Verlangen sicherlich leicht zu erreichen ist. 

Geschrieben

Ich finde ja diese "inaktiven Mitglieder" ziemlich suspekt. Ähnlich denen, die unmittelbar nach einer konkreten Verabredung ihren Account löschen - dass ja keiner ihnen auf die Schliche kommt (wie eigentlich?). Reine Fantasie (schreibt der Autor ja auch) - die nie Realität werden wird, und wohl auch gar nicht soll...

Einen aktiven (dominanten) Mann zu finden ist nicht schwerer, als überhaupt jemanden zu finden, der nicht kneift. Und das sind dann meistens diese Schwätzer (sorry, ist so).

Geschrieben
Am 29.5.2019 at 21:58, schrieb MagsOral:

Ich finde ja diese "inaktiven Mitglieder" ziemlich suspekt...

Klingst reichlich genervt, also ich hatte zwar nicht oft solche Kontakte, aber die paarmale hat es auch geklappt. Nicht den Mut verlieren. 

Geschrieben

Hallo zusammen

Doch ich finde es schwer einen aktiven dominaten Mann zu finden. Viele meinen sie wären dominat, aber halten aktiv etwas härter zu sein und ein paar Sprüche für dominat. Ok vielleicht ist es auch einfach nur meine Einstellung zu dominat und devot. Aber für mich gehört da mehr zu.

Schwätzer gibt es dabei aber beiderseits.

Ganz fiess finde ich es sich zu verabreden und nicht zu erscheinen. Das ist für mich ein no go.

Gerade um dominant zu sein benötigt es viel Hirn und Einfühlungsvermögen. Eine wirklich schwere und verantwortungsvolle Position.

Ich wünsche aber viel Erfolg und Glück beim Suchen.

Geschrieben

Ich hatte manchmal das Glück. Aber: ist es das? Die Partner entsprechen ja nicht unbedingt 1:1 der eigenen Fantasie. Sie haben - wie jeder - ihre eigenen Vorstellungen. Das kann gut "nach hinten losgehen". Bei mir war es - in zwei Fällen - recht harmlos: "er" war zu groß (zu dick). Schade! Davon abgesehen passte das Rollenspiel. Es kam auch vor, dass ich mich einfah nur fallen lassen konnte, weil mein Partner nur verlangte, was mir selber Vergnügen bereitete. Das sind dann die genialen (super geilen) Momente!

Umgekehrt habe ich auch einmal versucht, die dominante Rolle zu spielen (nur oral - ist ja mein "Thema"). Das war ein Flop. Ist offenbar nicht mein Ding, obwohl ich klare Wünsche habe.

  • 2 Monate später...
DWT-Pussy43-DLG
Geschrieben

Wenn es einer schafft mich zu fordern, mich dazu zu bringen seine Wünsche zu erfüllen, mich zu seiner Hure zu machen, ohne brutal zu werden (ich bin devot, nicht maso), dann kann er auch von der Idealvorstellung (Gewicht, Alter, Größe etc.) abweichen.

Ich werde bestimmt nicht vorher ein Drehbuch schreiben, es lieber auf mich zu kommen lassen. Grenzen werden trotzdem festgelegt und sollen akzeptiert werden.

Sinn der Sache ist ja das Austesten der eigenen Grenzen, kann gut sein, dass es ein Dom schafft die bisherigen Grenzen zu überschreiten.

Was mir bestimmt nicht in den Sinn kommen wird: Den dominanten Part zu übernehmen. Das könnte ich bestenfalls gegenüber einer Frau, die naturdevot ist.

Geschrieben

Ich begegne meinen Partnern am liebsten auf "Augenhöhe". Mir muss sich niemand unterwerfen.

Geschrieben

Ich liebe es mich zu unterwerfen.  Ich will das Sexobjekt für meinen Kerl sein.  Er benutzt mich und nimmt mich so wie er will. Ich bin seine kleine Lochschlampe!

Na klar gibt es Tabus. Ich brauche jetzt keine Sxhmerzrn aber im Sexuellen Sinn ist es genau das was ich brauche. Ich liebe es mich direkt hinter der Tür oder noch vor der Tür bei einem treffen auszuziehen und dann kann er mich so benutzen wie er will. In jeder Stellung, in jeder Härte. In jedem Raum. 

Habe auch schon mehrere Erfahrungen damit gemacht und finde es immer wieder geil auf was die Kerle alles stehen. 🤤🤤

Geschrieben

Ich treume mal da von in einer Männer die ich mich unterwerfen muss.

Blasen und benutzen werden besamt werden

Geschrieben

Hallo ..hatte die gleichen Wünsche und Vorstellungen..und habe sie mittlerweile auch öfter ausgelebt..

und muss sagen real gefällt mir das sehr...es erregt mich total wenn ich einem Dom ausgeliefert bin..und er seine geile Fantasie an und in mir auslebt...

Devoter Gruß

Geschrieben (bearbeitet)

Möchte von mehreren Jungs vergewaltigt werden... so mit Gegenständen usw... vlt etwas krank aber möchte hilflos ausgeliefert sein . Am besten auf nem jungeninternat wenn du Lehrer mal für eine Nacht weg sind und die Jungs sich an mir rächen weil ic sie schon öfters angeschwärzt hab. Habt ihr auch ähnliche Fantasien und wenn ja welche??

bearbeitet von Inaktives Mitglied
Mehr Ideen
Geschrieben
vor 11 Minuten, schrieb HotBoy99:

Möchte von mehreren Jungs vergewaltigt werden... so mit Gegenständen usw... vlt etwas krank aber möchte hilflos ausgeliefert sein 

Jeder so wie er es mag oder braucht.

Geschrieben
Am 1.6.2019 at 10:02, schrieb Bobi43215:

Doch ich finde es schwer einen aktiven dominaten Mann zu finden.

Da hast du recht und je älter man wird desto schwieriger....

Geschrieben

Stille Dominanz, nichts mit Schmerzen oder Gewalt, Devotion und Hingabe spüren beim Gegenüber,

Kontrolle haben,....wunderschön für mich

  • Dominanz

    Dominanz ist ein Teil des BDSM-Fetischs. Dabei steht das D für Dominance. Bei Dominanz-Rollenspielen gibt es einen unterwürfigen Spielpartner, der seine Kontrolle abgibt und es gibt den dominierenden ...

×
×
  • Neu erstellen...