Jump to content

Danke Frau Merkel


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

na bis jetzt sind mehr menschen in deutschland durch verwöhnte bälger an schulen durch amoklauf ums leben gekommen als durch terroristen


Geschrieben

Das böse Erwachen wird bei uns erst noch kommen. Wir hatten ja erst gestern wieder eine Terrorwarnung in München. Wurde sogar übers Fernsehen ausgestrahlt (BR). Solange wie unsere Polizei das rechtzeitig erfährt das irgendwo was geplant ist mag es alles noch gehen, aber was ist wenn die Warnung zu spät kommt? Dann ist das Gehäule groß. Und soweit wird es auch noch kommen. Aber das betrifft ja nicht unsere Politiker, die sind ja selbst von den Bürgern abgeschirmt. Haben die Angst ? Aber wir schaffen das schon, wers glaubt wird selig.


Geschrieben

@Blaeser56
Der Terror ist nicht angekommen in Deutschland,der ist schon über 800 mal in unserem Land praktiziert worden in den man Häuser anzündet ,Hetze und Rassismus verbreitet und das von Deutschen selbst

Geschrieben

Stimmt auch wieder, aber wie sollen die ,die es erst mit Worten versucht haben darauf aufmerksam zu machen was geschen wird - wenn - nicht gehört werden noch tun um Schaden für die Bevökerung abzu wenden? Bei uns wird man ja schon als rechtsradikal abgestempelt wenn man eine andere Meinung hat.


Geschrieben

irgendwie kommt einen das bekannt vor----in den 30igern waren es die juden die deutsche frauen angeblich vergewaltigen und die deutsche rasse unterwandern----leider muß man feststellen ,das es doch noch einige kleine hermanns gibt die nach den dicken reichs jägermeister reden(nürnberger rassengesetze)---das ist erschreckend----die anschläge von paris hat was mit der politik in europa zu tun---die banken bekommen noch immer 60millarden euro im monat von dragie----es sind also gelder da um probleme zu lösen---viele nationale und internationale probleme sind politik gemacht----wir werden in den nächsten jahren ein strucktur wandel erleben,ein weiter so kann und wird es nicht mehr geben


Geschrieben

Ich rede doch nicht hier von den Banken, sondern vom Kleinen Bürger. Das vieles bei uns falsch ist, ist eine Tatsache. kann auch keiner abstreiten. Aber der "Kleine Mann" hat eins vergessen nur gemeinsam können wir was ändern. Wahr bei der Wende genau so. Zwar ohne größere Brandstiftungen (meist hat man nur nichts erfahren davon) aber es ging auch mit Gesprächen in kleinen Gruppen los zu Montagsdemos bis hin zum Fall der Mauer. Streiten kann man immer über die Art und Weise wie man was erreichen will.Da du aber gern über die Vergangenheit sprichst, mach doch mal einen Vorschlag wie es nach deiner Meinung besser gehen soll!!! Ich bin kein Freund von Gewalt. Bei deiner Vergangenheit sind immer viele getötet worden -- bei den Brandstiftungen wahr es "nur" Sachschaden. Was ich jedoch auch nicht o.k. finde. Aber die Frage bleibt, wie kann man es besser machen????????


Geschrieben

Völliger Humbug! Eine Terrorwarnung ist kein Terroranschlag. Warnungen gibt es schon seit Jahren und beim einzig geplanten und "vereitelten" Anschlag der letzten Jahre waren deutsche Geheimdienste von Anfang an Involviert.

Die Gefahr, dass deutsche Geheimdienste in Deutschland einen Anschlag forcieren ist weit größer, als dass sogenannte Islamisten einen Anschlag begehen. Ich möchte nur an die Gladio-Affäre erinnern, durch die ans Licht kam, dass in ganz Europa Terrororganisationen durch Geheimdienste betrieben wurden, um durch Terroranschläge die Politik zu beeinflussen. Ist sowohl durch Gerichtsprozesse als auch durch das Europaparlament bestätigt worden und keine Verschwörungstheorie.

Die deutsche Bundesregierung hat die Auflösung, dieser Organisation in Deutschland, drei Mal bekanntgegeben, ohne Beweise zu erbringen. Wie sich herausstellte, waren die ersten beiden Male gelogen, denn sie gab es danach immer noch. Das Prinzip dieser Geheimdienstorganisationen war, die Anschläge anderen Gruppierungen in die Schuhe zu schieben.

Wenn wir uns die NSU-Fälle genauer ansehen, so zeigt sich, dass sie exakt nach Gladio-Prinzipien agierten, dass die Geheimdienste Tonnenweise Akten vernichteten, deutet darauf hin, dass diese involviert waren - vor allem sind das Indizien dafür, dass es noch weitere, aktive Gruppen gibt.

Wenn man bedenkt, dass man bei den Pariser Anschlägen versuchte, Spuren zu Flüchtlingsströme zu legen, durch gefälschte Ausweise, zeigt, dass auch da Geheimdienste involviert waren, denn an diese Dokumente hätten Islamisten weder bekommen können, noch in mehreren europäischen Ländern ohne aufzufallen registrieren lassen können (zumal in Deutschland nur sehr wenige überhaupt registriert wurden).

Warum aber sollten Geheimdienste so etwas tun? Einer der verurteilten Gladio-Attentäter sagte dazu, dass das Ziel war, Angst und Terror zu verbreiten, damit die Bürger Freiwillig auf Freiheit und Bürgerrechte verzichten, für das Gefühl von mehr Sicherheit.

Da nahezu alle Informationen über sogenannte Islamisten vor allem aus "Geheimdienstkreisen" stammen und in der Regel nicht durch ordentliche Polizeiarbeit bewiesen wurden, sehe ich solche Warnungen enorm skeptisch.


Hansi-Stralsund
Geschrieben

Frau Merkel sowie die westliche Welt sollten doch endlich mal kapieren , dass man Terror nicht mit Terror bekämpfen kann, solange wir Waffen in diesen Ländern liefern wird sich nichts ändern , lieber schicken wir unsere Jungs dort hin und für was ? Es ist traurig das die Mehrheit der Deutschen dies noch befürwortet.


Geschrieben

Mindestens so wichtig ist die Frage, warum die Gefahr von Menschen ausgeht, die in unseren Gesellschaften geboren und aufgewachsen sind. Die Gefahr kommt ja nicht aus dem Ausland, sondern ist hausgemacht. Letztlich trugen die letzten Pariser Anschläge eher die Zeichen von Amokläufen als von sog. Terroranschlägen - und diese gab es schon vorher und die Ursachen scheinen mir vergleichbar zu sein.


Geschrieben

Das Geheimdienste ihre Finger fast überall mit im Spiel haben ist ja auch bekannt. Aber eine Terrorwarnung ist logischerweise keine Tat, nur eine Raktion auf mögliche bevorstehende Taten. Die Betonung liegt auf mögliche, könnte passieren. Und somit kein wie du sagst HUMBUG. Und zum Tema Flüchlingsströme ändert es nichts daran, das nicht nur Menschen kommen die nur in Freiheit menschenwürdig leben wollen. Jede Sache hat mindestens 2 Seiten, eine gute und eine (für uns evt) auch schlechte. Nur was können wir dagegen tun???? Wieso meckern hier alle nur rum, aber beantworten keine meiner Fragen??? habt ihr auch keine andere Lösung?


Geschrieben

Dann lasst uns doch ne Flugzeugabsturzwarnung geben. Bei Flugzeugabstürzen kommen ja bislang noch mehr Deutsche ums Leben, als durch Terroranschläge. Flugzeugabstürze sind viel wahrscheinlicher als Terroranschläge.

Ansonsten: Geheimdienste abschaffen und die Terrorgefahr nimmt deutlich ab. Hallo? Was stellst Du für Fragen? Die Ursachen des Problem sind schon viele Jahre bekannt! Die Lösung ist doch ganz einfach: Hören wir auf das Problem zu verursachen, hört das Problem auf.

Ich finde es echt unerträglich, dass selbst hier auf dieser Seite die Dummheit ihre Halbwahrheiten durch die Welt posaunt. Jede intolerante Haltung führt letztlich auch zu Intoleranz gegen Homosexuelle. Jeder, der hier in irgendeiner Weise solch geistige Brandstiftung betreibt, schadet allen Homosexuellen, ist also Homosexuellen gegenüber feindlich eingestellt.

Früher gab es unter Homosexuellen immerhin noch so etwas wie politische Bildung, man verstand die Ursachen und Folgen eigenen Handelns und war deshalb nicht nur beschränkt politisch, sondern auch um ein gesamtpolitisches Denken bemüht, das auch und gerade die Folgen eigenen politischen Denkens berücksichtigte und sie korrigierte, wo man sich dadurch quasi selbst schadete.


Geschrieben (bearbeitet)

Ich bin ein Flüchtlingskind, 1945 mußte meine Mutter aus Ungarn fliehen.
Sie kam nach Deutschland und hat gemeinsam mit den anderen Vertriebenen die deutsche Wirtschaft ruiniert
Erst als die Italiener kamen wurde das besser, aber man mußte aufpassen jeder Italiener hat ein Messer in der Tasche und wenn dem nachts begegnest hast das sofort im Rücken stecken.
Nun jeder weiß wie es weiter geht, da kamen diese verbrecherischen Spanier, Portugisen Türken
und
könnt ihr euch noch daran erinnern als bei uns öffentliche Einrichtungen geschlosen wurden um Flüchtlinge aufzunehmen aus dem Osten?
die kamen so aus Dresden Leipzig und so.
Haben auch unserer Wirtschaft ruiniert , wegen denen gehts uns ja heut noch schlecht.

Der IS ist eine Verbrecherbande, aber die Nachfolger derer die früher einmal den Reichstag angebrannt haben und heute Flüchtlingsheime niederbrennen auch.
Wer hat eigentlich die zwar nicht demokratischen aber doch stabilen Regierungen gestürzt?
Wer hat die Kaufkraft der 3. Welt die Nahrungsmittel vor dem Mund wegzukaufen für eine billige Fleischproduktion?

Lösungen sind nicht einfach, drum dürfen wir es uns auch nicht zu einfach machen.


bearbeitet von jonnyf18
Geschrieben

Da muss ich dir völlig Recht geben. Aber das Grundübel ist meiner Meinung nach das Streben nach Macht und vieeeeeeeeel Geld. Geld regiert nun mal die Welt. Und was unsere "jungs" betrifft ist ein Einsatz welcher Art auch immer mit unseren Grundgesetz nicht vereinbar. Aber Geld regiert LEIDER die Welt. Was die Befürwortung betrifft, So sind das aber meistens die jenigen, die am Leid andeer sich ne goldene Nase verdienen wollen und somit auch nichts daran ändern wollen. Leider.


Geschrieben (bearbeitet)

ja Palebi, voll deiner Meinung


bearbeitet von jonnyf18
Geschrieben

Und noch was, was die Mehrheit der deutschen betrifft, so interressiert das die jenigen doch ehe nicht, die an den Hebeln der Macht sitzen..Beispiele dazu gibt es ja genügend. Einfaches Thema dazu Volksentscheide. Die werden zwar ab und zu mal mit gemacht aber ändern können die auch nix (weil man es nicht zu lässt) .


Geschrieben

Ich bin zwar kein Flüchtling, aber dennoch heimatlos. Ich fühle mich in diesem Land zunehmend fremd und wünschte, ich könnte flüchten (nicht wegen Überfremdung, sondern weil es so viele menschenfeindliche Deutsche gibt). Doch welches Land nimmt mittellose Deutsche oder Europäer auf?

Nur nebenbei erwähnt, mit vielen Italienern kam immerhin die Mafia auch nach Deutschland, wodurch die eher provinzielle Kriminalität in Deutschland auf ein ganz neues Niveau angehoben wurde. Im Übrigen ist der Schaden durch diese ganz real und für alle spürbar, auch wenn man die Ursachen allgemein nicht kennt. Wie sollte man die denn auch noch sehen, wenn allein die italienische Mafia seit Ende des zweiten Weltkriegs in die legale Wirtschaft viele 1000 Milliarden Euro investierte? Warum ist denn die Finanzwirtschaft so unmenschlich? Die weltweit größten Konzerne der Welt werden letztlich auch von der Mafia kontrolliert.


Geschrieben

Stellen wir uns doch mal eine Grundfrage: Wer oder was ist ein Terorist? Nur jemand der mit Waffengewalt seine Ideale durchsetzen will? Dann sind wir es auch.


Geschrieben

Mir egal, ich gehöre zu mehreren Minderheiten in Deutschland und habe vielfach Diskriminierung erfahren, nicht durch die hohe Politik, sondern durch die Mehrheit der Deutschen.


Geschrieben

Es ist nie zu spät für Bildung! Es lohnt sich! Mach Dich ran.


Geschrieben

Deutschland,hat sich verraten und billig verkauft...eine wiedergutmachen...des 2.weltkrieges!


Geschrieben

ups,da bildet sich gerade kaffe in der kanne----gleich mal ran machen-----lach


Geschrieben

nix verraten----das ist das ergebnis einer verfehlten wirtschaftspolitik----so langsam wird mir klar warum deutschland nicht mehr in bildung investiert


Geschrieben

Ups, die Frage ist wohl doch zu heiß gewesen.


×
×
  • Neu erstellen...