Jump to content

Schwer zu meinen Wünschen zu stehen


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Liebe Mitglieder,

was ich hier anspreche ist echt ein schweres Thema für mich und ich würde mich über eure Meinung und Anregungen freuen.

Es geht darum ich bin 49 Jahre alt und lebe seit 1998 mit meiner Frau zusammen, das Problem Lust und Erotik das gibt es seit 2006 nicht mehr Zuhause.

Mir fehlt es echt, ein Leben so ganz darauf zu verzichten ist wirklich nicht schön, möchte das sehr gerne ändern.

Habe schon länger festgestellt heimlich Bi zu sein und ja, ich hatte schon einmal ein Treffen, wir haben zusammen geschmust und ich habe ihn zärtlich mit Handjob verwöhnt.

Mein erstes Erlebnis, ich musste erstaunt feststellen das es wunderschön war und mir sehr gefallen hat.

Wenn ich mich alleine verwöhne denke ich so oft, jetzt einen zärtlichen Partner, heißen Oralsex und zusammen Lust und Erotik erleben, auf der anderen Seite die Bedenken das gehört sich nicht.

Ich bin nicht geoutet, würde mir das niemals trauen auch nicht gegenüber meiner festen Freundin und meiner Frau.

Soll ich zu meinen Wünschen stehen und Sie ausleben, oder besser darauf verzichten und das Thema abschließen ?

Vielleicht war ja schon mal jemand in der gleichen Lage wie ich ?

Ich freue mich jeden Fall sehr auf eure Anregungen und Ratschläge.

Viele Grüße

Andreas

Geschrieben

Was Du machen solltest kann st Du Dir nur selbst beantworten
Überlege es dir ob Du den Schritt gehen willst überlege aber quch was Deine Frau dann fühlt
Ich bin den Schritt gegangen aber ich bin Single und ich habe spass daran mit aller Konsequenz
Entweder oder für halbe Sachen bist zu alt
In diesem Sinn entscheide wer dir wichtiger ist
Und wenn du ein Treffen qus machst dann gehe aber auch hin

Geschrieben

Hallo Andreas.
Grundsätzlich kann es eine Zeit gelingen, Gefühle und Begehren zu unterdrücken. Die Frage ist, zu welchem Preis, und wie lange das funktioniert. Mittel- oder langfristig wird irgendwer unglücklich gemacht, bist du es, hat dein Umfeld auch darunter zu leiden.
Ich finde, dass du in einem Alter bist, einen Neuanfang wagen zu können. Letztlich ist doch das Bauchgefühl sehr weit entwickelt und man kann gut darauf vertrauen.
Ohne irgendwann Klartext zu sprechen, auch den Frauen gegenüber, wird es nur sehr schwer funktionieren.
Nutze doch eine gewisse Zeit, um mit Männern Erfahrungen zu sammeln, und mehr emotionale Sicherheit zu haben. Vielleicht in einer anderen Stadt?
Letztlich wirst du um Offenheit nicht herumkommen, um dich auch wirklich frei zu fühlen. Und es wird nicht immer offene Arme und Herzen geben, was aber das geringere Übel ist.
Hör auf dein Herz und deinen Bauch. Das kann ich dir definitiv raten.
Liebe Grüße
Tobe

Geschrieben

Da zwischen deine Frau und dir nix mehr läuft rede einfach mit ihr darüber ob du dich anders weitig ausleben kannst den sie muss es ja nicht wissen ob es eine frau oder mann ist.

Geschrieben

Es ist immer schwierig !

 

ich selbst habe mir damals nicht eingestehen können! Das ich Homosexuell bin !

 

Fand den Männlichen Körper schon immer interessant!

Beim Selbstbefriedigen, habe ich immer ehr an Männer gedacht und bin dabei Mega hart gekommen !

Auch ich als 2 Ter Sohn hatte kurz eine Freundin, ja es lief etwas und irgendwie war es auch toll 😊 

Schliesslich konnte ich Sie beim Sex davon überzeugen, auch neben Oral Sie Anal zu befriedigen!

Der Sex Vaginal war für Sie immer geil, für mich eine schwere Hürde !

Auch wenn man kommt, da Reibung vorhanden !

Am härtesten kam ich nur eben immer Anal !

Ich habe mir immer eine stille Bi Neigung zugerechnet, und es lief irgendwie mit der Freundin !

Irgendwann war aber tote Hose mit Küssen bekomme ich keinen Orgasmus !

Auch hier herrschte Flaute und, wichsen tat ich per se immer mit Nackten Männern im Kopf!

Bis ich einmal im Solarium erwischt wurde, jedenfalls musste ich mich entscheiden!

Bin ich Bi Oder Schwul ?

Resultat ich traf mich nebenbei mit Männern, auch ein Penis war es der mich dann kräftig hadern lies mich auf die Homosexuelle Seite ganz zu stellen !

Es ist immer schwer!

Dafür brauchte ich lange Zeit und auch 6 Monate Auszeit!

 

Arbeit, Freizeit und lebte mich mit allen aus !

 

Bis ich meinen heutigen Mann 👨 kennenlernen tat 🥰

 

 

Geschrieben

Bin in der selben Lage wie du. Schwieriges Thema

Geschrieben

Ein schier unerschöpfliches Thema mit einer unendlichen Bandbreite und Varianz. Auch wenn es einige wenige männliche Sexverweigerer geben mag, so sind es doch immer die Weibsen, die uns Männer mit ihren Unlusten und gespielten Migränen in Frust und Wahnsinn treiben. Warum? Um sich über dich zu erheben, über dich zu bestimmen, dich gefügig zu machen. . . Ich habe es selber zwei Mal erlebt, ein Mal schleichend, ein Mal abrupt... Ich hab daraus die Schlüsse gezogen, wenn die Lady keinen Sex* (*im Sinne auch von weiteren Formen von Zuneigung) mehr mit mir will, dann will sie in Wirklichkeit mich nicht mehr. ... Es gibt viele Männer, auch in meinem Bekanntenkreis, die eine solche Situation - und komischerweise steckt fast jeder mal da drin - als "Ausrede" nutzen, fremd zu gehen,  egal ob mit W oder M.

Geschrieben

Na ich sage mal so .
Bin auch Bi bin verheiratet.
Und Lebe meine Neigung aus .
Das in einer Beziehung ( Ehe ) irgendwann der Sex einschläft ist normal.
Ich möchte aber auf Sex nicht verzichten, bin 47 Jahre. Und möchte eigentlich täglich Sex haben
Eigentlich muss du das selber entscheiden ob du mit ein Mann Sex haben möchtest.
Aber meine Erfahrung ist das es mega geil ist
Also warum darauf verzichten

Geschrieben

Liebe und Leidenschaft! Können nebeneinander gut bestehen. Warum eine funktionierende partnerschaftliche Ehe nur wegen Sexnot aufgeben? Solange Madame nix weiß ist alles gut und etwas hab ich auf jedenfalls gelernt, echten, geilen hemmungslosen, gierigen und wahnsinnigen Sex gibt eigentlich nur unter Männern (das wussten schon die Griechen und Römer,)
Wenn dadurch die eigene Lust wächst und dann ein, zwei mal im Jahr auch die der Lady ist das Trainingsprogramm dazwischen bestimmt ni falsch und hilft, geile Grüße

Geschrieben

Hey Andreas, ich kann dich gut verstehen! Ich war in einer ähnlichen Situation! Nur bei mir hat meine Frau etwas geahnt, naja das Ende vom Lied ist das wir uns nun scheiden lassen und ich frei bin! 

Und dann kam Corona 😡

Ich habe es aber nicht bereut (die Scheidung) 

Kommt natürlich auch immer auf die private Situation und das soziale Umfeld an, die Entscheidung für eine Seite ist nicht einfach! 

Ich wünsche dir viel Kraft, was auch immer du tun wirst! 

LG Christian 

 

  • Moderator
Geschrieben

Der Themenersteller ist leider nicht mehr anwesend.

Ingesamt aber eine interessante Thematik. Wenn ich die Antworten so lese, bin ich froh nie in so einer Situation gewesen zu sein. 

Geschrieben

Wenn du den Wunsch hast es zu leben, dann tue es.

Geschrieben

ein wirklich interessantes Thema. Jedoch würde mir sowas nie passieren. Da ich immer eine offene Beziehung bevorzuge wo ich den Partner seine Freiheiten lasse. Er kann auch mit anderen Spass haben, so lange er weiss das er mein Partner ist.

Geschrieben (bearbeitet)
vor 22 Stunden, schrieb Wintertraum:

Liebe Mitglieder,

was ich hier anspreche ist echt ein schweres Thema für mich und ich würde mich über eure Meinung und Anregungen freuen.

Ich war auch mal verheiratet und habe Gott sei dank mit 30 bemerkt, das ich den Sex mit einem Mann doch lieber möchte. Ich habe es meiner Frau erzählt und wir haben uns im Einvernehmen getrennt. Ich bin nun seit 27 Jahren mit meinem Mann zusammen und sehr glücklich. Das ist jetzt sehr verkürzt und war mit schweren Momenten belastet. Aber wie sagt man so schön: Ohne Fleiss keinen Preis. Also; wenn es dir wichtig ist, dann mache es, bevor es zu spät ist. Viel Glück. 

bearbeitet von Uyen_G-Team
Vollzitat gekürzt.
Geschrieben

Wenn du ne Frau und nebenbei noch ne Freundin hast, und mit beiden nix anfangen kannst bist du halt schwul. Aber sag mal ehrlich, wenn dir deine Frau nicht das gibt was du bei nen Mann findest, warum noch Freundin? Bescheisst deine Frau mit ner Freundin und beide können dir keinen Männersex geben. Versteh ich nicht

Geschrieben

Wer so ein Problem hat sollte einen Therapeuten aufsuchen und sich Fachmännisch beraten lassen

  • Moderator
Geschrieben

Da der Themenstarter nicht mehr anwesend ist und somit nicht mehr auf Antworten reagieren kann, schliesse ich das Thema.

  • Chatten

    Chatten - Das virtuelle Kommunizeiren mit anderen Usern und Gleichgesinnten. Triff deine Freunde, unterhalte dich in deinem Chatraum oder nutze die Videochaträume, um andere User beim Onanieren oder ...

×
×
  • Neu erstellen...