Männer, die sich schminken, sind schwul. Hast du diese Aussage schon einmal vernehmen können? Ist das wirklich so? Schminken sich ausschließlich Männer, die homosexuell sind? Wir sind uns sicher, dass das nicht der Fall ist. Es gibt mittlerweile für viele Herren kosmetische Produkte. Sich um das eigene Aussehen zu kümmern ist im Trend. Die Gesellschaft möchte gerne das Bild eines Mannes prägen. Doch eine Definition was ein moderner Mann ist, kann man bis heute nicht finden. Was ist denn männlich?

Ich brauche keine Kosmetik – ich bin ein Mann

Vor gut zehn Jahren war das Thema Kosmetik noch vollkommen unangetastet, wenn man an die Männerwelt dachte. Kein Mann hat vor einem Jahrzehnt freiwillig zugegen, dass er Kosmetik benutzt. Dabei sprechen wir nicht von dem Lidschatten oder der Abdeckcreme, sondern von klassischen Produkten. Dazu gehört die Feuchtigkeitscreme, die Akne-Creme und das Abdeckpuder, wenn der Pickel doch mal durch die Hautoberfläche durchbricht. Bist du der Meinung, dass Kosmetik die Männlichkeit beeinflusst? Die meisten Herren würden jetzt nicken. Doch dem ist nicht so. Wenn ein Mann auf sein Äußeres achtet, wirkt er nicht nur zufriedener, sondern wird auch anders von den Frauen wahrgenommen.

shutterstock_1007102014.jpeg

 

Make-up ist geschlechtsneutral

Allen voran, darf der Begriff Make-up erklärt werden. Es handelt sich hierbei um eine abwaschbare farbliche Gestaltung der Hautoberfläche. Das heißt, die getönte Tagescreme gehört auch dazu, wenn du mal wieder die durchzechte Nacht aus dem Gesicht zaubern möchtest. Als Mann ist man nicht sofort schwul, wenn man beginnt, sich zu schminken, denn Make-up ist geschlechtsneutral und kann deswegen auch von Männern genutzt werden. Die Herrengemeinschaft braucht kein Make-up – diese Aussage ist richtig. Aber ganz ehrlich, das braucht keiner wirklich. Trotzdem ist es nicht schlimm, wenn du dich für das Schminken entscheiden möchtest. Es gibt kein Maß, was Farben und andere Mengen an Make-up angeht. Nutze einfach das, womit du dich wohlfühlst.

Die Beautyrevolution – der moderne Mann ist kosmetisch ausgestattet

Der moderne Mann schminkt sich. Was in Deutschland erst langsam und schleppend beginnt, ist beispielsweise in Japan schon angekommen. Dort tragen Männer Make-up, bunte Kontaktlinsen und färben sich die Haare. Was dort vollkommen normal ist, wird in unserem Land gerne als schwul oder gay abgestempelt.

Der moderne Mann hat immer etwas Make-up zu Hause. Warum? Weil er damit beispielsweise Hautunreinheiten abdecken und die Augenringe wegschminken kann oder sich einfach ein frisches Gefühl zaubert.

Wo findet Mann das passende Schminkmaterial

Du musst nun nicht zur bunten Wimperntusche greifen, es sei denn du möchtest das. Wie gutes Schminken auch für den Mann geht, das zeigen Influencer. Ob schwul oder nicht, du kannst machen, was du möchtest. Finden kannst du gutes Make-up in Drogerien oder auch im Online-Handel. Zahlreiche Hersteller bieten für den Mann besondere Pflegeserien an. Wichtig ist, dass du dich nicht schämst, wenn du dich für eine Schminkroutine entscheiden solltest.

shutterstock_2057265578.jpeg

 

Fakt ist: Wer sich schminkt, ist noch lange nicht gay. Zahlreiche Heterosexuelle beginnen bereits damit ich Tagescreme oder Abdeckcreme zu verwenden, um frisch und munter zu erscheinen. Das Schminken für den Mann ist also gesellschaftsfähig geworden.

Tipp: Mit einer Typberatung kannst du deine Farben finden.


Vielleicht auch interessant?

26 Kommentare

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





JayFrost

Geschrieben

Ich nehme mir viel Zeit für meine Gesichts- und Körperpflege. Und ich investiere viel Geld in diverse Produkte. Mir geht es damit gut. Mein Aussehen ist mir wichtig. Aber jeder muss das für sich selbst entscheiden. Schminken bei Männern allerdings... bitte nicht. ;) 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Knuddel

Geschrieben (bearbeitet)

Wem nützt eigentlich eine spezielle "Herren-Kosmetik" ?? :coffee_happy:

In erster Linie doch den Herstellern, denn die generieren mit "Pflegeprodukten" speziell für den Herren zusätzliche Umsätze. Braucht man so etwas überhaupt ??
"Pflege" hat mit Kosmetik ja auch erst einmal wenig zu tun...

Unsere Haut ist zunächst einmal nichts anderes als das flächenmäßig größte Organ unseres Körpers, da macht es dann aber auch keinen Unterschied ob es eine "männliche" oder eine  "weibliche" Haut ist ^^ Folgerichtig wäre dann eine gewöhnliche "Bodylotion" für beide Geschlechter bestens geeignet.

Der Unterschied ist folgender:  Die Produkte für Damen gibt es in rosa Fläschchen, mit goldiger Schrift und mit "Perlmutteffekt", die Produkte für Herren hingegen in dunkelblauen oder schwarzen Tuben und Flaschen mit kantigem Aussehen...^^

Der zweite Unterschied ist der Preis. Die speziellen "Herrenprodukte" sind bei gleichen Inhaltsstoffen erheblich teurer als die Damenserien. Dazu ist bei "Stiftung Warentest" zu lesen:

  • Blau für die Jungs, pink für die Mädels – nicht nur bei der Farb­gebung macht die Kosmetik­industrie klare Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Für speziell auf sie zuge­schnittene Produkte müssen Männer teils deutlich tiefer in die Tasche greifen.

Wer immer sich verarschen und/oder ausnehmen lassen will, der soll diese scheißteuren Herrenserien kaufen. Wer sich "pflegen" will kann das auch sehr gut mit Wasser, Seife und der Creme in der blauen Dose ^^

Wie auch immer, für mich ist Körperpflege ein unbedingtes MUSS, Kosmetik hingegen überflüssiger Scheiß ^^

bearbeitet von Knuddel

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

loewe75

Geschrieben

Ich denke, heute ist alles erlaubt, was gefällt. Warum also nicht auch Schminke. Bei den vielen sexuellen Orientierungen erkennt man oft nicht so recht, in welche Richtung es geht. Ich finde es in Ordnung, wenn derjenige damit glücklich ist.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

KlausTrophob

Geschrieben

Früher hab ich mir öfter die Nase gepudert, mit schminken hab ich aber nichts im Sinn.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

augsburg235

Geschrieben

Ich kenne das von meinem Bruder der schminkt sie sich gerne und zieht auch Frauenkleider wie Miniröcke und Strumpfhose an gestern Nachmittag zum Beispiel war er bummeln im Centrum und viele haben ihn blöde angeschaut ist man schwul???? Keine Ahnung

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lionheart466

Geschrieben

In Zeiten des Glam Rock waren viele Männer geschminkt - ob sichtbar übertrieben oder diskret. Alice Cooper,Kiss oder David Bowie uva.  sind bekannte Beispiele.Dazu kam noch die gestylte Löwenmähne. Eigentlich müßte man dann ja schon Haare oder Bart färben zum Schminken zählen.Bekannte Beispiele gab und gibt es genug.Kann jeder machen wie er denkt und sich wohl fühlt damit.Seltsam ist allerdings,wenn man das ganze Leben dunkelhaarig war und plötzlich strohblond ist.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

mundorgel

Geschrieben

Ich selber schminke mich nicht, es stört mich allerdings bei anderen Männern nicht.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Physio94

Geschrieben

@hof415: Thema verfehlt,6 setzen...🤦‍♂️🤷‍♂️

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lalo1970

Geschrieben

@ hof415 : Thema verfehlt, 6 , setzen...🤷‍♂️🤦‍♂️

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Branded_Fool

Geschrieben

Hieß das nicht vor einigen Jahren noch Metro? Ich kann mich an Zeiten erinnern, und die sind noch garnicht so lange her, wo sich der ein oder andere berühmte Fußballer dazu bekannt hat "nachzuhelfen". Da musste doch unbedingt der Begriff der Metrosexualität eingeführt werden.
Wie alles, wird also auch für die kosmetischen Mittelchen, Cremes, Seifen, Puder u.s.w. ein neues Schublädchen geöffnet.
Soll doch jeder so leben wie er sich am wohlsten fühlt... Geschminkt oder ungeschminkt...
Fassaden können bröckeln... Ob nun die äußeren oder jene, die man sich im Inneren aufbaut. Daher tendire ich zu der Meinung, dass "natürliche Schönheit" eher eine Frage des Charakters ist. Davon gibt es in dieser Welt leider viel zu wenig und wäre sicher mal ein eigenes Diskusionsthema wert!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Feuerostfriese

Geschrieben

Das ist doch so was von altmodisch und überholt.
Wenn man so sieht was es alles für uns Männer gibt zur flege. Ist das nicht mehr so.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jo84

Geschrieben

Ein gepflegter Mann ist schon was Tolles. Make up ist so ne Sache - für mich. Ja, dezent, nicht übertrieben. Man sieht es bei Frauen, besonders heutzutage, die sich zuspachteln und eigentlich eine Mogelpackung sind. Du weißt nicht, was du dir da anlachst. Klar kann Rasur und Creme, evtl. auch ne Haartönung, Haarentfenung in Anspruch genommen werden. Ich mache es ja auch. Aber zuviel ist meiner Meinung nach auch nicht gut. Ich möchte nicht unbedingt morgens aufwachen und einen Schock erleiden, umd umgekehrt. Im Rahmen ja und sehr schön. Alles andere, übertriebene, ist nicht mein Ding. Ausgenommen TVs. Da muß ich sagen, Hut ab. Allerdings komme ich da wieder auf die Mogelpackung zurück. Für mich gehört das zweifellos zum gepflegten Erscheinungsbild. Zuviel ist nicht meins

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Detlev

Geschrieben

Mehr Toleranz und Akzeptanz wäre auch unter Schwulen schön. Der eine so, der andere anders, aber freundlich. Ich habe mir als Schüler gelegentlich Omas kleinen Ohrclip angesteckt und den kleinen Fingernagel schwarz lackiert, weil das zu der Zeit für manche Pauker und andere Erwachsene in den früh-siebzigern in einem spießigen Nest wie Kassel noch "shocking" war, meinem Boyfriend aber gefiel ich damit. Später habe ich mir den Nagellack immer wieder aufgetragen, wenn mir danach war. Natürlich auch als Signal. Es hat aber kaum einen mehr aufgeregt, außer Fragen wie "Eh, biste schwul?" Dann sagte ich einfach ja und gut ist. Meistens. In einer Gay-Metropole wie Köln gehört sehr unterschiedliche Aufmachung ohnehin einfach zum Tableau, zum Stadtbild. In meinen Jahren beim Rundfunk kannte ich einen Tontechniker, der alle Fingernägel schwarz lackiert hatte, der aber beileibe im Gegensatz zu mir eben nicht schwul war. Es gefiel ihm einfach so.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

kaarst776

Geschrieben

Körperpflege insgesamt ist doch normal auch im gesicht

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Yvonne

Geschrieben

Die Aussage das ein Mann der sich schminkt, Schwul ist, wird auf dem Land und im östlichen Europa, Standard sein. In Großstädten, wie Berlin, Köln, Frankfurt, Hamburg, ist das überhaupt kein Ding und wird da auch nicht doof angemacht oder zieht da verstörte Blicke auf sich. Ich denke das ist Altbacken, kommt ja auch bisl darauf an, wie Er geschminkt ist, logisch. Ich kann mich Toll schminken oder Katastrophe... Ich finde es total super, wenn jeder das macht, was Er will. 💕🙏

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Knuddel

Geschrieben

GESCHMINKTE MÄNNER ??? 😳 wozu soll das gut sein ?
Das alles, was mich bei Frauen regelrecht abstößt, kann ich bei Männern auch nicht gut finden.
Ich mag das "echte", "natürliche", kein "gefaktes" Aussehen.

keine grässlichen Haarfarben wie etwa dieses Assi-Rot,
keine mit EDDING© auf die Stirn gemalten Augenbrauen,
keine angeklebten Monsterwimpern
keine aufgemalten schwarzen Augenringe
keine aufgespritzen Lippen

Schminken ist MEINER Meinung nach etwas für Transen, Travestiekünstler, Damenwäscheträger und Klischeschwuppen, aber nicht für gleichgeschlechtlich orientierte Männer. Ich bin schwul weil ich auf das "männliche" stehe, Männer die gerne auf "Weibchen" machen sind für mich absolut uninteressant...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jeck72

Geschrieben

Ich benutze seit einigen Wochen eine tagescrem .Sonst hab ich mich noch nie geschminkt

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Stefan1106

Geschrieben

Oh man....bin der Mann der nicht Mal nee Creme daheim hat....

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Physio94

Geschrieben (bearbeitet)

Ich finde es ist wichtig dass auch Männer auf ihr gepflegtes aüseres achten. Ich mache etwas gegen meine augenringe und auch für meine Haut und Gesicht. Ich pflege auch meinen 3 Tagebart.Ein Mann der sich  schminkt ist nicht automatisch schwul. 

bearbeitet von Physio94

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Steve20

Geschrieben

..schminken gehört auch bei Männern genauso zum guten Erscheinungsbild wie die Rasur der Intimbereiche und des Bodys...wer möchte schon eine Frau mit Achselhaaren..unrasierten Beinen ,Intimbereich und ohne dezenten Makeup..

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lalo1970

Geschrieben

Ich helfe ,wegen meiner Problemhaut ,auch etwas nach.
Mittlerweile ist das ja auch beim Hetero- Mann angekommen, da es ja auch speziell solche Produktlinien für Männer gibt...Da ich früher aktiv Turniertanz ausgeübt habe ,habe ich das auch gelernt
.Für mich ist das ganz normal im Alltag auf sein Äußeres zu achten .

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lena1976

Geschrieben

In unserer heutigen Zeit sollte dies eigentlich kein Thema mehr sein.und ich denke die Jugend ist uns da weit voraus.
Was in meiner Generation nich komische Blicke auslöst wird un der Generation meines Kindes schon als ganz normal aufgenommen...
Ich denke auch das es vollkommen egal ist ob Mann sich Schminkt oder Frau im Blaumann Feinen bagger Fährt.Jeder So wie er sich am besten und schönsten fühlt.
Aber um die themenfragre zu beantworten
Ich denke mitlerweile ist das makeup tragen auch bei vielen Herero Männer zur altäglichkeit geworden ....Der eine trägt etwas mehr der andere etwas weniger.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

b_i_d

Geschrieben

vor 6 Minuten, schrieb nrnberg586:

Schminken? Seid ihr Kerle nicht hübsch genug, so wie ihr seid? Als ihr geboren würdet, wart ihr auch ungeschminkt, und eure Eltern hielten auch für die schönsten Kinder der Welt. Warum sollte das jetzt anders sein?

Was wenn man nicht seine Eltern anbaggern will, sondern andere Leute? :P

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

nrnberg586

Geschrieben

Schminken? Seid ihr Kerle nicht hübsch genug, so wie ihr seid? Als ihr geboren würdet, wart ihr auch ungeschminkt, und eure Eltern hielten auch für die schönsten Kinder der Welt. Warum sollte das jetzt anders sein?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Klein-und-Fett

Geschrieben

Nach der Logik müssten die Clowns sehr schwul sein, so stark wie die geschminkt sind.

Hatte 2x mit jemanden gehabt, die etwas geschminkt waren. Der eine war so ein junger "Gothik-Fan" und war geil. Der andere war wegen einer Narbe, die ihm peinlich war, geschminkt

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen