Ich möchte im neuen Jahr endlich meine devote Seite ausleben und suche dafür einen passenden Herren. Dabei geht es mir nicht bloß um gelegentliche Treffen mit oberflächlicher Bedürfnisbefriedigung, sondern den Aufbau eines Verhältnisses zueinander, bei dem die Rollen immer klar verteilt sind, aber auch Sympathie und ein gewisser Respekt herrschen. Das beinhaltet auch, dass Treffen nicht nach 20 Minuten wieder zu Ende sind, sondern ich für einen gewissen Zeitraum (Abend, Tag, vllt. mal Wochenende) für die Bedürfnisse des Herren da bin - während es zur Sache geht und dazwischen.

Zu mir:

  • Groß, schlank, etwas Bart, untenrum rasiert, noch eher unerfahren mit Männern (ein bisschen Talent konnte ich aber schon zeigen)

  • Will für deine Bedürfnisse beim Sex und dazwischen da sein, nach deinen Wünschen nackt sein, mich zeigen und anfassen lassen, blasen und wenn es passt (das erste Mal) gefickt werden.

  • Was geht: Halsband und Leine, Versohlen und Spanking, Nippelklemmen, Fesseln und Knebel, Deep Throat, Dirty Talk/Erniedrigung und Forderung nach bestimmter Anrede, Regeln und Strafen, Erlaubnis brauchen bevor ich selbst komme (falls es mal der Fall ist), perspektivisch auch Vorführung, Überlassung, Clubbesuche (bin sehr an der Befriedigung anderer Herren nach den Wünschen des Herren interessiert)

  • Was nicht geht: NS/KV, Zärtlichkeiten, Füße lecken, Rimming, Eierfolter, Cum Control/Abmelken (es geht schließlich um die Befriedigung des Herren und nicht des Sklaven), Damenwäsche, zu extreme und sadistische Praktiken

    Zu dir:

  • Älter als ich

  • untenrum rasiert, sauber und gesund.

  • WIRKLICH dominant, mit Spaß am dominieren und am Spiel statt bloß schnell rein raus. Dazu gehört auch die Bereitschaft, die Führung zu übernehmen und etwas Kreativität zu zeigen.

  • BESUCHBAR (ich wohne in einer WG) und ZEIT AM WOCHENENDE (ich gehe arbeiten)

  • ein Mindestmaß an Niveau, Intelligenz und Engagement.

    Ich suche ausdrücklich fürs neue Jahr. Etwas Geduld zu haben und bereit zu sein, bis dahin ein paar Nachrichten auszutauschen, sind für mich dann auch Zeichen dafür, dass es passen könnte.

Fetisch & BDSM ● ab 36 Jahre ● 50km um Bad Homburg vor 3 Wochen

Fragen & Diskussionen über dom

  • Switcher - (dom/dev sucht dev/dom)

    Hallo an alle! Hier gibt es eine neue Gruppe für alle devoten SM-Liebhaber! (Dominante sind natürlich auch äußerst willkommen!) SM-Switcher: http://www.gays.de/gruppe/sex-erotik-und-fetisch/sm- ...
  • welcher dom möchte abrichten

    suche jemand ob mann,paar oder eine frau der mich zu seiner verfügung oder zur weiterreichung abrichtet.mache alles mit,sm,bondage,reizstrom,vergewaltigungspiele. ...
  • Erotische Geschichten zum Thema dom

  • Ob Traum oder Phantasie, der Anfang einer Geschichte fällt mir immer wieder schwer. Leider hat sich auf meinem Posting „ DOM/dev Rollenspiel im Warnemünder Hotel“, was ich für die Zeit 09. – 12. Aug ...
  • Herrin oder Dom.Herr

    Ich habe beides ausprobiert und ich finde jede Variante hat seinen Reiz. Ein Mann hat sicher mehr Kraft und kann ordentlich mit der Peitsche zuschlagen bei der Erziehung. Auch gleich mit seinem Schw ...
  • suche reifen dom

    Bin knabenhaft,unbhaart,rasiert und evot,jedoch kein SM. Suche reifen dom der mich als seinen versauten lustsklavengil bnutzt. Lasse mich gerne in den mund ficken und will zum schlucken erzogn werden. ...
  • Ähnliche Vorlieben wie dom

    BDSM ist eine Abkürzung, die für die englischen Begriffe Bondage & Discipline, Dominance & Submission, Sadochism & Masochism steht. Letzteres ist auch als Sado-Maso bekannt. Es geht um Fessel- und Rollenspiele. Oft gibt es einen dominanten und einen devoten Part, also einen Meister und einen Sklaven, der sich unterwirft. Gehorcht er nicht, wird er bestraft. Den Meister oder der Domina verschafft die Bestrafung sexuelle Erregung. Der Sklave steht auf die Schmerzen. In der Regel gibt es sogar einen Vertrag zwischen Dom und Sub. Auch wird ein Safeword bestimmt, welches ausgesprochen wird, wenn du die eigenen Grenzen erreichst. Mit diesem Signalwort wird das sexuelle Spiel sofort beendet. So viel zur Frage, was bedeutet BDSM. Doch wie kann dieser Fetisch ausgelebt werden?
    Dominanz ist ein Teil des BDSM-Fetischs. Dabei steht das D für Dominance. Bei Dominanz-Rollenspielen gibt es einen unterwürfigen Spielpartner, der seine Kontrolle abgibt und es gibt den dominierenden Spielpartner, der die Verantwortung übernimmt. Dabei wird der männlich dominante Part Dom oder Dominus genannt. Manche Menschen spielen auch mit den Begriffen Sklave und Meister oder der unterwürfige Part nennt den dominanten Partner Herr. Oft spielt auch die Erniedrigung des Sklaven eine wichtige Rolle. Dieser muss gehorchen oder er wird bestraft. Der Dominus erteilt Befehle und lenkt das Spiel. Dominanz kann monogam mit immer demselben Partner oder mit immer wieder wechselnden Spielpartnern stattfinden. Ein Safeword schützt vor Extremsituationen. Wird es einem Teil zu heftig, spricht er das Safeword aus und das Spiel ist beendet.
    Sex im Auto ist nicht nur eine Vorliebe, sondern auch ein Ausweg für alle die, die nicht besuchbar sind. Aber nicht nur wer ein Doppelleben führt trifft sicher genre im Auto zum Vögeln, auch wer es mag beobachtet zu werden und andere beim Akt zu beobachten ist mit dem Auto gut beraten. Auf diversen Parkplätzen, auf einschlägigen Treffpunkten oder aber einfach direkt an der Autobahn, kann man sich treffen und seine Befriediguung erzielen. Cruisen mit Auto ist genaus so spannend, wie im Pornokino. AutoSex im oder auf dem Auto

    Dates