Es ist also soweit: Gayromeo hat seine alte Plattform endgültig vom Netz genommen - zum großen Unmut seiner Mitglieder. Diese Gay Dating Alternativen könnten jetzt für dich interessant werden!

 

Als die schwule Dating Seite Gayromeo im letzten Jahr ankündigte, ihre alte Plattform abschalten zu wollen, gab es bereits viele kritische Kommentare und Stimmen. Mit der neuen, vermeintlich viel moderneren Version konnte und wollte sich niemand so recht anfreunden. Nun hat das Unternehmen mit Sitz in Amsterdam tatsächlich den umstrittenen Schritt gewagt und die alte Plattform dauerhaft geschlossen. Der Shitstorm, der daraufhin in der Gay Community ausbrach, war gewaltig und dauert selbst Wochen später immer noch an. Doch ob er etwas an der Entscheidung gegen die Classic Version ändern wird? Wohl kaum. Wir denken, es ist an der Zeit, sich nach Alternativen umzusehen.

 

gays_magazine_banner_ge.gif

 

Warum wurde die alte Gayromeo Plattform überhaupt geschlossen?

Jens Schmdit, einer der Gründer von Gayromeo, erklärte den Schritt in einem Interview mit der Siegessäule als Konsequenz eines veränderten Nutzerverhaltens: Immer mehr Gayromeo Mitglieder würden die Website über das Smartphone besuchen, doch darauf sei die Classic Version gar nicht ausgelegt und eine Planetromeo App hätte sich im App Store schlussendlich nicht durchsetzen können. Eine neue mobile Website sollte daher die Lösung aller Probleme sein. Mittlerweile wissen wir, dass dieser Versuch gründlich in die Hose ging. Auch auf Gay.de wird über die Abschaltung von Gayromeo lebhaft diskutiert. Und auch hier sind die Meinungen vordergründig kritisch:

Ruhe sanft Gayromeo Classic 2002 -2019. Du durftest nur 17 Jahre alt werden. Amiga-Express-66
Bin gespannt wie sich die neue Version durchsetzen wird. Bisher ziemlich zäh und mit unglücklicher Gestaltung. Pbemfk
Classic Planetromeo bzw. Gayromeo war übersichtlicher und mit mehr Funktionen ausgestattet als das neue Planetromeo. SeanSirion

 

Was ändert sich in der mobilen Version von Planetromeo?

Die mobile Version von Gayromeo folgt dem Beispiel der Website: Die responsive Community erscheint auch auf dem Smartphone in einem modernen Look, allerdings fehlt ihre Nutzerfreundlichkeit. Nicht umsonst haben viele alte Planetromeo Mitglieder der Webseite bereits den Rücken gekehrt. Das alte Design von Romeo war beliebt, weil es einfach und klar zu bedienen war. So schön und modern das neue Design nun erscheinen mag, so stark erhitzt es auch die Gemüter der Gay Szene. Solltest du selbst mit dem neuen Design von Planetromeo unzufrieden sein, solltest du nach einem neuen digitalen Zuhause umschauen. Denn eines hat das Romeo Team unmissverständlich klar gemacht: Ein Zurück zum alten Design von Gay Romeo wird es nicht geben. 

 

Welche PlanetRomeo Alternativen gibt es?

Romeo Gründer Jens Schmidt befürchtet, dass rund 25 Prozent der Mitglieder mit der neuen Planetromeo Plattform unzufrieden sind. Das dürften Tausende Mitglieder sein, die sich auf kurz oder lang nach einer neuen Gay Community umschauen werden. Doch wohin werden sie gehen? Als Alternative kommen nur wenige der großen deutschen Gay Communities in Betracht. Allen voran natürlich: Gay.de.

 

Auf Gay.de sind neue Mitglieder jederzeit herzlich willkommen! 

Wer als schwuler oder bisexueller Mann auf der Suche ist nach einem neuen digitalen Zuhause, der sollte unbedingt auf Gay.de vorbeischauen. Im Gegensatz zu vielen anderen homosexuellen Dating Seiten sind auf Gay.de alle Grundfunktionen vollkommen kostenlos nutzbar. Und es gibt einen weiteren, unschlagbaren Vorteil: Eine große aktive Community, die sich täglich über neue Themen im Forum oder im beliebten Gay Chat austauscht, ist bereits vorhanden.

 

Die Anmeldung ist auf Gay.de vollkommen kostenlos

Ein Versuch dürfte es allemal wert sein! Bereits jetzt verzeichnet Gay.de stetig steigende Anmeldezahlen, die vor allem auf die Abschaltung der alten Gayromeo Plattform zurückzuführen sind. Möchtest du auch Teil Deutschlands großer schwulen Dating Plattform werden? Dann melde dich jetzt kostenlos an und halte in deiner Umgebung Ausschau nach netten Männern und neuen Dates.

Jetzt kostenlos anmelden!

 

Was du bei Gay.de alles erleben kannst

Warum Planetromeo die alte Plattform abschaltet und welche Alternativen es gibt

Gay.de auf deinem Smartphone oder Tablet

Eine App von Gay.de ist derzeit leider (noch) nicht verfügbar. ABER: Du kannst deine Community ganz easy auf deinem Handy oder Tablet nutzen. Denn es gibt eine mobile Version, die genau so funktioniert, wie du es vom Rechner gewohnt bist. Gay-Dating aus der Hosentasche sozusagen.

Um einen sogenannten Shortcut auf deinem mobilen Gerät einzurichten, musst du lediglich Gay.de im Browser deines Smartphones oder Tablets öffnen und schon kannst du dir einfach einen Home Screen Shortcut anlegen. Dieser funktioniert dann ähnlich wie eine App.
Dazu öffne den Menu-Button des Browsers, hier findest du die Option, die geöffnete Seite als Shortcut zu speichern. 
Anschließend kannst du dich mit deinem Nicknamen anmelden und Gay.de jederzeit wie gewohnt nutzen - auch wenn du unterwegs bist. 

 

Weitere Alternativen zu Gayromeo

Wenn du offen bist für neue erotische Welten, dann schau doch mal bei unseren Freunden von Poppen.de oder Fetisch.de vorbei. Dort kannst du nicht nur besondere erotische Kontakte knüpfen, sondern auch deine bisexuelle Seite ausleben. Eine weitere Alternative kann außerdem die neue Popcorn App für dich sein. Diese kannst du kostenlos in den App Stores deiner Wahl herunterladen. Für welche Gayromeo Alternative du dich auch entscheiden solltest, wir wünschen dir in jedem Fall viel Spaß und neue erotische Kontakte.

 

Gayromeo schaltet alte Plattform ab - darum ist Gay.de die Alternative für schwule und bisexuelle Männer!


Vielleicht auch interessant?

0 Kommentare

Join the conversation

You are posting as a guest. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Keine Kommentare vorhanden

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen