Jump to content

Deine Community gegen Corona-Fakenews, Hass und Beleidigungen.


G-Team

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich habe morgen eine lange fahrt von Freistatt nach Frankfurt am Main und am selben Tag auch wieder zurück. Ein bisschen bange ist mir wenn ich die u Bahn in Frankfurt nutzen muss. Ich habe zwei pff2 Masken mit und hoffe auf eine geringe Auslastung der züge. Corona ist kein Spaß, sondern bittere Realität. Selbst wenn es mal zu Lockerung kommt, werde ich überwiegend zu Hause bleiben

Robert-2640
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb oldysuchtjungy:

Da möchte ich doch wiedersprechen. Was du da sagst ist reiner Schwarz/weiß denken! 

Sieh dir die soz.Netzerke an

Schau auf twitter,Facebook,Telegram und co. wer bei knapp 1000Tode am Tag,Virusmutationen in Kitas,Überlastung vom Pflegepersonal,Quarantäne von ganzen Kliniken noch uneinsichtige ist......mit dem diskutiere ich nicht 

Also erzähle mir bitte nichts 

nick2017333
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb oldysuchtjungy:

Ich jedenfalls gehe in jede Disskussion über Corona.

Das vermeide ich. Wer ohne Maske durch die Gegend rennt, wo man eigentlich eine tragen sollte, dem ist nicht zu helfen. Da fehlt es an grundlegenden Sachen. Und oft sieht man es an den Blicken, dass das vergebene Mühe wäre. 

 

vor einer Stunde, schrieb Robert-2640:

....ist......mit dem diskutiere ich nicht 

Versteh ich.

Ich empfinde es auch als Makaber, wenn ein Coronaleugner/ Querdenker sich wegen Corona behandeln lassen muss. Natürlich muss auch das Krankenhauspersonal in dem Augenblick das ausblenden. Aber eine Zumutung muss das schon sein. Frag mich nur, ob sie da dann auch noch dagegen wettern. 🤔

Robert-2640
Geschrieben (bearbeitet)
Am 28.1.2021 at 17:23, schrieb nick2017333:

Das vermeide ich. Wer ohne Maske durch die Gegend rennt, wo man eigentlich eine tragen sollte,.....

Du hast die Aktion mit dem AFD Abgeordneten "Seitz" mit bekommen??

Er lag im Krankenhaus in Lahr, ist dem Tod gerade so von der Schippe gesprungen.

Zitat:" Alles halb so schlimm""

Noch Fragen???

bearbeitet von Ronny_G-Team
Vollzitat gekürzt
oldysuchtjungy
Geschrieben

Ich gebe natürlich @Robert-2640 und auch  @nick2017333 Recht, mit hartgesotteten Corona-Leugner die auf twitter,Facebook,Telegram die 1000 Corona-Toten leugnen usw., ....mit denen diskutiere ich auch nicht (Sie womöglich auch nicht mit mir). Ich würde aber nicht so weit gehen und alle Querdenker ab zu schreiben. Da sind sicher einige dabei die durch Ihre Unsicherheit und Ängste in die Arme von Scharlartane und Ideologen getrieben wurden. @nick2017333 fasst es schon richtig zusammen wenn er schreibt:"...viel der Querdenker / Cironaverleugner sind eigentlich arme Schweine"

Robert-2640
Geschrieben

@oldysuchtjungy

Kein Coronaleugner wird durch Unsicherheit und Angst in die Arme von Scharlatanen und Ideologen getrieben.

Wenn ich vor irgendwas Angst habe informiere ich mich durch verschiedene Quellen und wenn es seit Wochen jeden Tag knapp 1000 Tode gibt müsste auch der dümmste merken das etwas aus dem Ruder läuft.

Fast alle Coronaleugner sind Anhänger der AFD,REICHSBÜRGER und anderer Extremistischen Gruppen. 

Wie gesagt schau in den soz.Netzwerken , das neuste: Es werden Angehörige von Toden auf dem Friedhof belästigt 

Niemand von denen wird jemals zur Einsicht kommen. 

  • 2 Monate später...
Geschrieben

Zur Zeit fehlt mir die Perspektive, wie wir aus der Pandemie heraus kommen. Der ewige Wechsel zwischen lock down (der in Deutschland nur halbherzig durchgeführt wird) und Öffnung kann nicht der Weisheit letzter Schluss sein. Mittlerweile haben wir doch mehr Möglichkeiten als letztes Jahr. Seien es die Testkapazitäten oder die virtuelle Kontaktnachverfolgung mittels lucaapp. Stattdessen werden die Kontaktdaten handschriftlich erhoben, wie vor hundert Jahren. Argument der Händler, wir brauchen die Daten - nee brauchen sie nicht, sondern die Gesundheitsämter. Die erwähnte app hat den Vorteil, daß sie die Daten verschlüsselt ans Gesundheitsamt übermittelt. Das erleichtert dem Amt die Arbeit. Ein Baustein mehr, um wieder mehr Normalität in unser Leben zu bringen. Ich vermisse so sehr die Gastronomie und kulturelle Ereignisse.

  • Moderator
Uyen_G-Team
Geschrieben
vor 22 Minuten, schrieb 60Joachim:

...die virtuelle Kontaktnachverfolgung mittels luca app...

Feine Sache, so eine App.

Aber es gibt auch Personen, die so etwas aus diversen Gründen nicht nutzen können.

Da müssen die Daten manuell erhoben werden. 

Geschrieben

Es ist dennoch ein guter Baustein, vor allem wenn man die Menge der Mobiltelefone bedenkt. Der Nachteil der manuellen Datenerfassung ist einmal die Langsamkeit und die Ungewissheit, ob die Daten auch richtig sind.

Robert-2640
Geschrieben (bearbeitet)
Am 31.3.2021 at 13:48, schrieb 60Joachim:

Zur Zeit fehlt mir die Perspektive, ...............

Wie willst du Eigenverantwortung von 83 Millionen Menschen einfordern,wenn sich schon 16 Ministerpräsidenten nicht einig werden??  

Du brauchst keine APP sondern ein einheitliches geschlossenes Vorgehen 

bearbeitet von Ronny_G-Team
Vollzitat gekürzt
Geschrieben

Ich denke wir brauchen beides. Aber du hast schon recht. Was hilft es, wenn gefasste Beschlüsse nicht umgesetzt werden.

  • 1 Monat später...
suchemann
Geschrieben

In der DDR wurde viel geimpft natürlich aus politischen Gründen, damit die Leute nicht krank wurden und die Produktivität nicht gefährdet war, heut zu Tage kann jeder selber entscheiden.
Aber meine Meinung ist, wer sich (außer aus gesundheitlichen Gründen) nicht impfen lassen will, der sollte auch keine medizinische Hilfe bekommen.

Aber das schlimmste an dieser ganzen Sache ist, wenn den Impfgegnern die Argumente ausgehen, dann werden sie Beleidigend und greifen Menschen verbal oder tätlich an und zu allem Überfluss betrachte diese Leute sich dann als Demokraten. traurig, traurig

nick2017333
Geschrieben
vor 9 Stunden, schrieb suchemann:

.... nicht impfen lassen will, der sollte auch keine medizinische Hilfe bekommen. ...

Das wird so nicht passieren. Aber grundsätzlich können Sie ja auf die Hilfe verzichten.

suchemann
Geschrieben
vor 31 Minuten, schrieb nick2017333:

Das wird so nicht passieren. Aber grundsätzlich können Sie ja auf die Hilfe verzichten.

Du glaubst doch nicht im Ernst das diese Leute auf Hilfe verzichten, das sind die Ersten und die Lautesten die schreien das Ihnen geholfen werden soll, schließlich und endlich sind sie ja die wahren Demokraten und wir die Geimpften sind nur das dumme Volk mit dem die Regierenden machen können was diese wollen.

  • Moderator
Uyen_G-Team
Geschrieben

Wie es in der ehemaligen DDR wirklich war, kann ich nicht sagen, obwohl ich seit 9 Jahren in Thüringen wohne.

Allerdings gab es soweit ich vom Erzählen weiss, eine Impfpflicht in der DDR z.B. gegen bestimmte Kinderkrankheiten.

Diese Kinderkrankheiten sind in Deutschland insgesamt so gut wie nicht mehr vorhanden. Das hat die Impferei geschafft.

Wer z.B. in ein anderes Land reisen will (Asien, Afrika etc.), der muss auch bestimmte Impfungen haben, bevor er reisen darf.

Das ist ja denn eigentlich auch eine Impfpflicht. Daran stört sich aber niemand, komisch.

Die Corona-Impfung bekommt so viel Gegenwind, warum? Weil man nicht weiss, was in der Spritze drin ist?

Das weiss man als Laie z.B.  bei  einer  Grippe-Impfung doch auch nicht...

vor 10 Stunden, schrieb suchemann:

Aber meine Meinung ist, wer sich (außer aus gesundheitlichen Gründen) nicht impfen lassen will, der sollte auch keine medizinische Hilfe bekommen.

Das unterschreibe ich nicht so ganz, denn wer keine medizinische Hilfe bekommt, der bleibt eine Gefahr für die Leute, die Risikogruppe sind oder noch keine Impfungen haben bzw. aus bestimmten Gründen keine Impfung haben wollen oder haben können.

Was das Impfen selbst angeht, da finde ich es sehr schade, dass noch nicht jeder, der eine Impfung möchte, auch eine Impfung bekommt. Noch gibt es ja in den meisten Bundesländer und Freistaaten diese Katergorien, wer wann dran ist. 

nick2017333
Geschrieben
vor 47 Minuten, schrieb suchemann:

Du glaubst doch nicht im Ernst.....

Nee natürlich nicht. Aber das wäre echte Haltung, ich bin gegen das System, also kann ich auch nicht Nutznießer sein. Aber um Haltung geht es ja vielen nicht, die wollen nur gegen etwas sein. 

 

vor 24 Minuten, schrieb Uyen_G-Team:

Was das Impfen selbst angeht, da finde ich es sehr schade, dass noch nicht jeder, der eine Impfung möchte, auch eine Impfung bekommt.

Hier stell ich mir die Frage, was passiert, wenn alle ein Impfangebot hatten. Werden dann Tests Geld kosten? Oder laufen die Nichtgeimpften als tickendes Problem durch die Gegend und stecken andere an, wenn die Impfung nachlässt. Meiner Meinung nach sollten die verpflichtende Tests bis Ende des Jahres verpflichtend bleiben.

  • Moderator
Uyen_G-Team
Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb nick2017333:

Meiner Meinung nach sollten die verpflichtende Tests bis Ende des Jahres verpflichtend bleiben.

Es hiess doch mal, dass die Impfung Corona nicht verhindern könnte. Sie könnte nur dafür sorgen, dass eine eventuelle Erkrankung nicht so schwer verläuft. Ich weiss nicht, ob die Aussage noch richtig ist, es gibt ja nun auch weitere andere Impfstoffe.

Sollte es aber so sein, denn wären die Tests die einzige sichere Möglichkeit, eine Erkrankung aus zu schliessen. Aber auch gegen die Tests wird "gewettert", warum eigentlich. Wer Blutspender ist, muss sich z.B. einem HIV-Test "gefallen lassen". daran stört sich niemand. 

Wenn ich auf die Maske verzichten dürfte, würde ich jeden morgen freiwillig einen Test machen (lassen). Die Maske ist für mich als Brillenträger nämlich das grössere Manko.

nick2017333
Geschrieben
vor 28 Minuten, schrieb Uyen_G-Team:

Aber auch gegen die Tests wird "gewettert", warum eigentlich.

Weil es wieder etwas ist, gehen das man sein kann. 🤔

suchemann
Geschrieben
Am 30.5.2021 at 09:35, schrieb Uyen_G-Team:

Wie es in der ehemaligen DDR wirklich war, kann ich nicht sagen, obwohl ich seit 9 Jahren in Thüringen wohne.

Allerdings gab es soweit ich vom Erzählen weiss, eine Impfpflicht in der DDR z.B. gegen bestimmte Kinderkrankheiten.

Diese Kinderkrankheiten sind in Deutschland insgesamt so gut wie nicht mehr vorhanden. Das hat die Impferei geschafft.

Wer z.B. in ein anderes Land reisen will (Asien, Afrika etc.), der muss auch bestimmte Impfungen haben, bevor er reisen darf.

Das ist ja denn eigentlich auch eine Impfpflicht. Daran stört sich aber niemand, komisch.

Die Corona-Impfung bekommt so viel Gegenwind, warum? Weil man nicht weiss, was in der Spritze drin ist?

Das weiss man als Laie z.B.  bei  einer  Grippe-Impfung doch auch nicht...

Das unterschreibe ich nicht so ganz, denn wer keine medizinische Hilfe bekommt, der bleibt eine Gefahr für die Leute, die Risikogruppe sind oder noch keine Impfungen haben bzw. aus bestimmten Gründen keine Impfung haben wollen oder haben können.

Was das Impfen selbst angeht, da finde ich es sehr schade, dass noch nicht jeder, der eine Impfung möchte, auch eine Impfung bekommt. Noch gibt es ja in den meisten Bundesländer und Freistaaten diese Katergorien, wer wann dran ist. 

Ja Du hast Recht, wer keine Hilfe bekommt kann auch andere anstecke und ist eine Gefahr, aber dann sollte diese Leute wenigstens die Kosten tragen und das im vollen Umfang.

Ushuaia369
Geschrieben

Ehrlich gesagt, verstehe ich die ganze Diskussion um Impfplicht nicht. Ja Uyen, es gab in der DDR eine Impfpflicht und aus meiner Sicht hat sie niemandem geschadet, warum sollte das jetzt anders sein? Es gab auch ein sog. Impfregister, so dass nachverfolgt werden konnte, wer wann, gegen was geimpft wurde. Das Ergebnis war, Kinderlähmung konnte ausgerottet werden, Masern spielten so gut wie keine Rolle mehr, Scharlach nur in ganz vereinzelten Fällen. Wenn es nicht anstößig klingen würde, würde ich das "Volksgesundheit" nennen.

Ich selber habe so ziemlich alle Impfungen, die es gibt, zumal ich "Weltreisender" bin und dort wo ich unterwegs bin z.B. u.U. Gelbfieber grassiert. Die Schlussfolgerung: wenn ich in Brasilien Caipirinha trinken will, lasse ich mich gegen Gelbfieber impfen.

Meine erste Covid-Impfung habe ich auch, in drei Wochen ist der nächste Impftermin. Ich will reisen, will raus hier, will was von der Welt sehen, habe bereits 5 Reisen gebucht und freue mich drauf! Und wer sich nicht impfen lassen will, der soll zu Hause bleiben und in seinem stillen Kämmerlein alt und runzlig werden, aber nicht über "Impfprivilegien" philosophieren!

×
×
  • Neu erstellen...