Wie sieht die queere Kultur in der arabischen Welt aus? Welche Rechte gibt es und wie ist es mit der Umsetzung? Fakt ist: In vielen Ländern der arabischen Region ist immer wieder davon zu hören, dass Menschen in den dortigen Ländern ausgegrenzt werden.

shutterstock_1500664001.jpg

Homo- und Transfeindlichkeit: die Lage in Ägypten, Oman, Tunesien & Co.

Kann sich die queere Kultur in den arabischen Ländern öffentlich ausleben?
Die queere Szene und die damit verbundene Community lebt. Die Leute möchten sich öffnen, ihre Liebe selbstbewusst nach außen tragen und zu ihrer Kultur stehen. Auch ist von einer Emanzipationsbewegung zu hören, wenngleich queere Menschen in der arabischen Welt weiterhin Probleme haben. In den arabischen Ländern wird dieser Aufbruch zumeist von den negativen Schlagzeilen verdrängt, die hierzulande zu lesen sind. Aufgrund homophober Gesetze kann es für Menschen aus der LGBTQ-Szene gefährlich sein, in Länder zu reisen, wo Strafen drohen.

shutterstock_1959637825.jpg

Welche Rechte haben queere Menschen?

Hinsichtlich der Rechte gilt es – wie in den osteuropäischen Ländernzwischen den Regionen zu unterscheiden. In Saudi-Arabien etwa sind queere Menschen nicht nur nicht geduldet. Entsprechende Handlungen sind sogar illegal und die Mindeststrafe lautet Gefängnis bzw. Peitschenhiebe. Es gibt aber auch Szenarien in Saudi-Arabien, wo sogar die Todesstrafe verhängt wird.

Als LGBT-feindliches Land gelten auch die Vereinigten Arabischen Emirate, wo die Homosexualität ebenfalls als illegal eingestuft wird. Hier gilt die Freiheitsstrafe zwar als umstritten, doch Haftstrafen bis zu 14 Jahre sind laut Artikel 80 des StGB von Abu Dhabi üblich.

Wie sieht die Umsetzung aus & was wird missachtet?

Wo stehen queere Menschen in den arabischen Ländern? Fakt ist: Selbst in Ländern, wo es Rechte für die queere Szene gibt, ist immer wieder von Gewalttaten zu hören. Ein Extrembeispiel sind Länder, die zum Nahen Osten zählen. Hier werden die Rechte homosexueller Menschen ebenfalls unterdrückt und das nicht selten.

Auch sollte man nicht vergessen, dass die Erlangung der Grundrechte gleichbedeutend mit einem besseren Leben ist. In vielen arabischen Ländern ist selbst bei einem solchen Szenario weiterhin davon zu hören, dass Menschen der queeren Szene keinerlei rechtlichen Schutz vor Diskriminierung haben. Das Gegenteil ist viel eher der Fall, denn zumeist stehen Homophobie und Diskriminierung an der Tagesordnung.

shutterstock_1509608150.jpg

Nimmt man die Arabische Liga mit hinein, dann gibt es sogar Länder mit einer gewissen Entkriminalisierung. Dazu zählt etwa der Libanon, wo dieser positive Schritt im Jahr 2018 erfolgt ist. Diese Länder sind neutral gestimmt. Das gilt auch für Bahrain, den Irak, Jordanien oder die Türkei – dort ist die Homosexualität legal. Aber: Auch hier gibt es eingeschränkte Rechte, etwa zur Ehe und Adaption. Insofern bleibt klar festzuhalten, dass es innerhalb der arabischen Länder große Unterschiede gibt.

Wer als LGBT-Mensch Reisen in die arabischen Länder plant – sei es aus privaten oder beruflichen Gründen – der sollte sich umfassend mit der Situation beschäftigen. Es gibt viele Länder, wo die Rechte durchaus anerkannt und befolgt werden. Demgegenüber sieht die Lage aber weiterhin so aus, dass in manchen Ländern sogar die Todesstrafe verhängt wird.


Vielleicht auch interessant?

0 Kommentare

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

25****
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Keine Kommentare vorhanden

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen