Leder

Leder & Lederfetisch

Der Lederfetisch führt zur puren Lust

Der angenehme Geruch von Leder, das Gefühl auf der Haut und die Betonung bestimmter Körperregionen – Leder erzeugt auf unterschiedliche Art und Weise sexuelle Lust. Deswegen leben viele Menschen den Lederfetisch frei aus. Das funktioniert sogar im Alltag, denn an einem Leder Outfit ist nichts auszusetzen. Vor allem spielt bei BDSM Leder eine beliebte Rolle. Ein Meister weiß, wie er seinem Sklaven so Gehorsam beibringt oder wie er ihn mit dem Lederfetisch verwöhnt und belohnt.

Das perfekte Gay Fetisch Outfit

Gibt es die perfekte Fetisch Kleidung? Die Antwort ist: Ja. Doch, wie dieses Leder Fetisch Outfit aussehen sollte, wird jeder individuell beantworten. Zum Glück bietet die Gay Fetisch Kleidung eine große Auswahl. Wie wäre es mit einer langen Lederhose, die im Intimbereich eine Aussparung hat, kombiniert mit einer offenen Lederweste und nichts drunter? Vielleicht macht es deinen Gay Partner auch an, wenn du nur einen Lederslip trägst, der deinen Arsch freilässt? Ein Lederhalsband oder Geschirr pimpt den Gay Fetisch auf, denn so kannst du ordentlich zupacken und die Richtung eures Sexabenteuers bestimmen. An kalten Tagen kannst du deine Augen auch draußen verwöhnen und dir einen engen Ledermantel drüberziehen. Nur dein Partner weiß, was sich darunter verbirgt. So steigt die Lust am Lederfetisch schon unterwegs.

Fetisch Kleidung für alle Sinne

Der Lederfetisch ist Sex pur für alle Sinne. Es beginnt mit den Augen, wenn du siehst, wie sich das Fetisch Outfit eng an die Haut deines Partners schmiegt. Bestimmt ziehst du deinen schwulen Freund bereits mit Blicken aus. Jetzt legst du Hand an und fährst mit deinen Händen über seinen Körper und seine Fetisch Kleidung. Du spürst ein Prickeln, wenn das Material deine Haut berührt. Noch sinnlicher ist dieser Moment, wenn du selbst Lederkleidung trägst. Eng und anschmiegsam fühlt es sich an. Erkunde den gesamten Körper deines Partners und atme den angenehmen Lederduft ein, wenn du ihm so nahe bist. Wenn es dich überkommt, kannst du die Fetisch Kleidung ablecken und das Leder auf der Zunge spüren. Und wenn ihr euch beim Vorspiel bewegt, kann man den Stoff sogar hören. Der Lederfetisch verführt all deine Sinne.

BDSM Leder – Wie sich zwei Fetische kombinieren lassen

Wenn du auf BDSM stehst, dich gerne dominieren lässt oder selbst Herr bist, dann kommst du am Lederfetisch nur schwer vorbei. Da gerade bei BDSM Leder beliebt ist, kannst du hier super experimentieren und deinen Gay Fetisch genauer ausloten. Mit einem Paddle, einer Peitsche oder einem Flogger aus Leder hast du eine gute Wahl für Bestrafungen getroffen. Gerade bei einem Lederflogger kannst du durch Schläge und Kitzeleinheiten für erotische Abwechslung sorgen. Fessle deinen Partner dabei mit Lederriemen und verbinde ihm die Augen, damit er nicht weiß, was auf ihn zukommt. Wenn du es heftiger brauchst, sind Ledermasken, die das Gesicht verdecken wie für dich gemacht. Sie lassen den Mund frei, damit dein Gay Partner dich befriedigen kann. Es gibt aber auch Ledermasken mit Knebel, um dir deinen Sklaven komplett gefügig zu machen.

Mitglieder, die nach Leder suchen

Ähnliche Vorlieben wie Leder

BDSM ist eine Abkürzung, die für die englischen Begriffe Bondage & Discipline, Dominance & Submission, Sadochism & Masochism steht. Letzteres ist auch als Sado-Maso bekannt. Es geht um Fessel- und Rollenspiele. Oft gibt es einen dominanten und einen devoten Part, also einen Meister und einen Sklaven, der sich unterwirft. Gehorcht er nicht, wird er bestraft. Den Meister oder der Domina verschafft die Bestrafung sexuelle Erregung. Der Sklave steht auf die Schmerzen. In der Regel gibt es sogar einen Vertrag zwischen Dom und Sub. Auch wird ein Safeword bestimmt, welches ausgesprochen wird, wenn du die eigenen Grenzen erreichst. Mit diesem Signalwort wird das sexuelle Spiel sofort beendet. So viel zur Frage, was bedeutet BDSM. Doch wie kann dieser Fetisch ausgelebt werden?
Mit einem Fetisch drückst du deine spezielle sexuelle Vorliebe für etwas aus. Ob Lack, Leder, Gummi, Natursekt, BDSM oder Socks - alles was du für dich als Vorliebe bezeichnen würdest kann ein Fetisch sein. Denn nicht jeder mag einen Fetisch des anderen. Für dich selbst ist wichtig, dass du auf deine Kosten kommst und dein Fetisch dein Sexleben bereichert. Wann und wo - vor allem aber mit wem du deinen Fetisch auslebst, bleibt dir überlassen.
Gummi ist ein Material, wleches häufig in der BDSM-Szene vorkommt. Aber auch außerhalb dieser sexuellen Praxis wird Gummi als Material für Kleidung und Sexspeilzeug immer beliebter

Leder Dates

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung der Webseite erklärst du dich damit einverstanden, dass die Seite Cookies nutzt.