Sadomaso

Die Lust am Schmerz

Was ist Sadomaso?

Sadomasochismus (oder auch “Sadomaso”) beschreibt den Hang zu bzw. die Vorliebe für Lack- und Lederbekleidung, Sadismus und Sexspielzeug. Damit kann auch die Vorliebe für Schmerz (Masochismus) zusammenhängen. Diverse Bordelle und vereinzelte Prostituierte spezialisieren sich sogar auf Sadomaso, eine Art von Sex. Auch der Geruch und das Gefühl von Lack und Leder auf der Haut spielen dabei eine Rolle. Oft wird der Begriff Sadomaso auch mit den Abkürzungen SM oder BDSM (Bondage & Disziplin, Dominanz & Submission, Sadismus & Masochismus) abgekürzt bzw. umschrieben. Menschen, die Sadomaso praktizieren “stehen” darauf, anderen Menschen Schmerzen zuzufügen und/oder dass man ihnen Schmerzen zufügt.

 Welche Regeln gibt es beim SM?

Das allerwichtigste gleich vorab: redet miteinander und seid ehrlich. Dein Freund sollte wissen, was du möchtest und worauf du stehst, aber er sollte auch erfahren, was du gar nicht leiden kannst. Ihr solltet außerdem ein Safewort vereinbaren, das von allen Beteiligten zu 100 Prozent befolgt wird - ohne jede Ausnahme. Der Grundstein einer guten SM-Beziehung ist vor allem eins: Vertrauen.

Dominanz und Unterwerfung

Grundsätzlich geht es bei BDSM darum, ein ungleiches Machtverhältnis herzustellen. Einer der Partner ist der dominante, der andere der submissive, also der unterwürfige Part. Alle SM-Praktiken haben zum Ziel, sexuelle Lust und Befriedigung durch Schmerzen zu erlebbar zu machen. Wie genau diese Schmerzen zugefügt werden, ist jedoch von Paar zu Paar und Vorliebe zu Vorliebe verschieden.

Wie gefährlich ist SM?

Handeln beide Partner verantwortungsvoll und respektieren die Grenzen des jeweils anderen, ist Sadomaso nicht viel gefährlicher als Skifahren. Jedoch sollte eine Vertrauensbasis vorhanden sein, bzw. zumindest einer der Partner schon eine gewisse SM-Erfahrung mitbringen. In jedem Fall solltet ihr ein Safewort vereinbaren, welches dem Dom anweist, sofort mit einer Handlung aufzuhören. Das Safewort sollte möglichst ausgefallen und ungewöhnlich sein (und es sollte auf gar keinen Fall "AUA" lauten), denn sonst besteht die Gefahr, dass der Bottom beim Sex ungewollt dieses Wort ausspricht - und eine schmerzhafte, aber sehr lustvolle Szene damit abrupt abgebrochen wird.

Safer Sex bei SM?

Ja klar. Findet über die Schleimhäute (z.B. beim Rimming, Analsex, Vaginalsex) oder der Austausch von Körperflüssigkeiten statt, birgt dies immer die Gefahr, sich mit einer Geschlechtskrankheit anzustecken. Das Risiko sollte auch beim SM-Spiel nicht unterschätzt werden. Daher: Verwende Kondome, Lecktücher, Handschuhe und andere Latexbarrieren. Spiele hart, aber sicher!

Fragen & Diskussionen über Sadomaso

  • Fetisch auf Behinderte

    Hallo zusammen, gibt es hier zufällig unter Euch Dutes, die irgendwie an Behinderten Menschen interessiert. Habe nur von jemanden mitbekommen, dass in einer Stadt wohl Behindertentoiletten mit Gl ...
    • 7 Antworten
      • 3
      • Gefällt mir
  • Klappensex als Fetisch

    Ich stehe ja auf Klappensex. Versaut, versifft, aber der feinste Kick. Nun denke ich fast schon dadurch das ich mich teils bewusst mit Leuten dort verabrede, dass das auch eine Art Fetisch ist. Was me ...
    • 20 Antworten
      • 3
      • Gefällt mir
  • Hallo, wie seid Ihr zu Eurem Fetisch gekommen. Ich meine, es muss ja einen auslösenden Moment gegeben haben, um sich beispielsweise beim Sex fesseln zu lassen oder plötzlich in Damenwäsche zu steigen ...
    • 45 Antworten
  • Erotische Geschichten zum Thema Sadomaso

  • Fetisch - Wahre Geschichte

    Hallo! Da ich nebenberuflich Erotikschriftsteller bin, habe ich beschlossen meine Erlebnisse hier auch niederzuschreiben ... und wenn es sich lohnt, dann vielleicht sogar zu veröffentlichen. ...
    • 5 Antworten
      • 7
      • Gefällt mir
  • Schmerzen bei Anal

    Ich habe mich schon durch duzende Foren und Artikel zu diesem Thema geklickt, immer wieder dieselben Tipps gelesen, aber eine Lösung habe ich bisher noch nicht gefunden. Seit ich mir meiner Sexua ...
    • 29 Antworten
      • 3
      • Gefällt mir
  • Hi, mein Ex hatte eher hängende Hoden, die mir als Passivem während des AV an den Po klatschten. Es hat hat seinen Kronjuwelen nicht wehgetan. Mein jetziger Freund hat dieselbe Hängepartie ; ...
    • 4 Antworten
      • 6
      • Gefällt mir
  • Mitglieder, die nach Sadomaso suchen

    Sadomaso ist auch bekannt unter...

    Ähnliche Begriffe: SM Sex, SM, Sadomasochismus, Fetisch, BDSM, Bondage, Tabulos, Harter Sex, Fetisch Sex, Sex und Gewalt, Schmerzen, Sado-Maso, Sadomaso Sex

    Ähnliche Vorlieben wie Sadomaso

    Atemspiele oder auch Atemkontrolle ist eine sexuelle Praxis aus dem BDSM-Bereich.
    BDSM ist eine Abkürzung, die für die englischen Begriffe Bondage & Discipline, Dominance & Submission, Sadochism & Masochism steht. Letzteres ist auch als Sado-Maso bekannt. Es geht um Fessel- und Rollenspiele. Oft gibt es einen dominanten und einen devoten Part, also einen Meister und einen Sklaven, der sich unterwirft. Gehorcht er nicht, wird er bestraft. Den Meister oder der Domina verschafft die Bestrafung sexuelle Erregung. Der Sklave steht auf die Schmerzen. In der Regel gibt es sogar einen Vertrag zwischen Dom und Sub. Auch wird ein Safeword bestimmt, welches ausgesprochen wird, wenn du die eigenen Grenzen erreichst. Mit diesem Signalwort wird das sexuelle Spiel sofort beendet. So viel zur Frage, was bedeutet BDSM. Doch wie kann dieser Fetisch ausgelebt werden?
    Mit einem Fetisch drückst du deine spezielle sexuelle Vorliebe für etwas aus. Ob Lack, Leder, Gummi, Natursekt, BDSM oder Socks - alles was du für dich als Vorliebe bezeichnen würdest kann ein Fetisch sein. Denn nicht jeder mag einen Fetisch des anderen. Für dich selbst ist wichtig, dass du auf deine Kosten kommst und dein Fetisch dein Sexleben bereichert. Wann und wo - vor allem aber mit wem du deinen Fetisch auslebst, bleibt dir überlassen.
    Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung der Webseite erklärst du dich damit einverstanden, dass die Seite Cookies nutzt.