Nylonfetisch

Nylon steht für: Lust und Fetisch

Nylonfetisch – ich stehe auf Strümpfe

Der Nylonfetisch ist in der heterosexuellen Szene durchaus ein Begriff. Doch nicht nur dort kann er seine Lover verzücken, sondern auch die homosexuelle Liebschaft findet Gefallen an dem robusten Stoff. Unter dem Begriff „Nylons“ sind eigentlich Damenstrümpfe in verschiedenen Ausführungen bekannt. Dabei verarbeitet wurde der Nylonstoff, der komplett synthetisch ist. Das Material hat eine besondere Anziehung auf Männer und das nicht nur auf die Heteros, sondern eben auch auf Schwule. Hast du in der Vergangenheit schon des Öfteren vor einem Supermarktregal gestanden und die Nylonstrümpfe der Damen betrachtet. Keine Angst, du wirst kein Pussy-Liebhaber, sondern hast lediglich einen besonderen Reiz, was das Nylon betrifft.

Was genau ist ein Nylonfetisch?

Der Nylonfetisch definiert sich durch die Vorliebe zum Produkt und seiner Ansicht sowie seinem Geruch. Der Fetischist selbst liebt es, sich andere Menschen in Nylon anzuschauen, mag selber den Kontakt oder bevorzugt den Geruch. Der Nylonfetisch findet in großen Teilen im Kopf statt. Denn alleine der Gedanke an den Stoff kann zu einer Erektion führen. Zu unterscheiden ist der Nylonfetisch vom Strumpfhosenfetisch. Letzteres bezieht sich zu 100 % auf das Objekt, nicht auf den Stoff, aus dem die Strumpfhose besteht. Bist du ein echter Nylonliebhaber? Dann ist es dir vermutlich vollkommen egal, in welcher Form das Nylon vor dir liegt.

Wie zeigt sich der Fetisch nach Nylon?

Wer die Lust auf Nylon nicht mehr unterdrücken kann, der darf sich seiner Vorliebe bewusst werden und verstehen, dass es den Fetisch in verschiedenen Ausführungen gibt. Das Nylon selbst ist ein Stoff, der verschiedene Reize hervorruft. Deswegen unterscheidet sich der Fetisch in diversen Vorlieben wie dem Geruch, dem Kontakt oder dem Anblick. Auch im BDSM-Bereich findet Nylon seine Anwendung, um das Gesicht oder den Kopf zu verhüllen. Nun ist natürlich fraglich, welche Form des Nylonfetischs deinen besten Kumpel anwachsen lässt. Das kannst du einfach testen, indem du dich mit dem Produkt umgibst und genauer auf deine Körperreaktionen achtest.

„Ich möchte Nylon auf der Haut spüren“ - die Abgrenzung zum Damenwäscheträger Fetisch

Wer als Homosexueller Nylon gerne berührt, der wird sich vermutlich fragen, ob er zur Kategorie Damenwäscheträger gehört. Nicht zwangsläufig gibt es hier eine Verbindung. Zur kurzen Auffrischung der Damenwäscheträger ist ein Liebhaber der Damenwäsche und dem Anblick seines eigenen Körpers in dieser besonderen Reizwäsche. Er findet es anregend, sich in sexy Damendessous zu zeigen. Nun könnte man Parallelen vermuten, wenn es um den Nylonfetischismus geht. Durchaus können Träger der Damenwäsche den Kontakt mit Nylon bevorzugen, jedoch liegt hier nicht das Hauptaugenmerk. Wer gerne den Stoff Nylon berührt, liebt die Oberfläche, die luftig leichte Darbietung des Materials und kann einen Reiz empfinden, wenn Nylon auf seinen Körper trifft. Kurz um, du bekommst eine Beule in der Hose, wenn du Nylon fühlst.

Der Gay-Nylonfetisch und der Fußfetisch

Bei diesen beiden Fetischvorlieben kann man durchaus mehr Gemeinsamkeiten erkennen. Viele Nylonliebhaber finden es besonders anregend, wenn ein Männerfuß in einem Nylonstrumpf verpackt wurde, der ihn dann wiederum berührt. Dabei spielen zwei Sexreize eine Rolle. Die Lust auf Füße und das Verlangen von Nylon berührt zu werden. Sextipp für dich: Als Gay stehst du auf Nylon und möchtest, dass dich dieser Stoff berührt. Kein Problem, frage deinen Lover nach einem Fußfick. Hierbei darf er seine männlichen Füße in zarte Nylons hüllen und dir deinen besten Kumpel massieren.

Nylon-Handschuhe und andere besondere Sextoys

Welches Objekt der Begierde schoss dir als erstes durch die Gedanken, als du das Wort Nylon gelesen hast? Mit Sicherheit sind dir die Strapse, halterlose Strümpfe und vielleicht noch ein Netzhemd erschienen. Selbstverständlich sind Nylonfetischisten dadurch angezogen, den Stoff zu sehen und anzufassen. Einen Plug aus Nylon gibt es leider noch nicht, weshalb man sich als Homosexueller selber neu erfinden darf. Aktuell führen verschiedene Shops Nylondessous für Männer. Aber auch Handschuhe aus dem Produkt sind bereits zu bekommen. Perfekt, wenn man selber Handanlegen will. Ansonsten solltest du mit deinem schwulen Lover erfinderisch werden. Es lässt sich beispielsweise etwas selber experimentieren, in dem man einen Plug in diesem tollen Stoff wickelt. Aber Achtung: Es dürfen keine Verletzungen entstehen. Außerdem lassen sich aus Nylonstrümpfen hervorragend Fesseln basteln.

Wenn sich der Nylonfetisch mit anderen Vorlieben paart

Der Nylonfetisch kommt selten alleine. Das ist auch bei Homosexuellen nicht anders. Gehörst du mit zu den Gay-Liebhabern, die lediglich beim Geruch des Stoffes bereits einen Samenerguss erhalten, dann bist du ein echter Exot in der Szene. Denn eigentlich verbindet sich der Nylonfetisch mit vielen anderen Gruppen. Im BDSM Bereich ist der Fetisch vor allem mit Erniedrigung verbunden oder auch der sexuellen Lust am Objekt selbst. Oftmals aufzufinden sind Nylonfetischisten im Natursektbereich. Diese Gays lieben es, den Stoff auf der Haut zu spüren und den Urin laufen zu lassen. Welcher Fetisch in diesem Bereich dominiert, ist nicht ganz klar. Fakt ist: Wer einen Gay-Nylonfetisch hat, darf diesen ohne ein schlechtes Gewissen ausleben. Denn jeder von uns ist einzigartig und darf sich sexuell frei bewegen.

Mitglieder, die nach Nylonfetisch suchen

Nylonfetisch ist auch bekannt unter...

Ähnliche Begriffe: Nylonstrapse, Nylondessous, Nylonunterwäsche, Dessous aus Nylon, Unterwäsche aus Nylon, Strümpf

Ähnliche Vorlieben wie Nylonfetisch

Schöne Beine liegen im Auge des Betrachters. Manch einer schaut sich die Beine anderer Männer gern an, weil es ihn erregt. Dabei können die Vorlieben stark variieren. Während der eine Mann behaarte Beine lieber betrachtet, sehnt sich ein anderer Mensch nach dem glattrasierten Männerbein. Vielleicht magst du es lieber muskulös oder erregt es dich, herrlich braungebrannte Beine zu bewundern? Allein der Anblick ansehnlicher Beine verschafft einigen Männern so viel Erregung, dass sie sich sofort den Impuls nach Masturbation verspüren und entspreche
DWT ist die Abkürzung für Damenwäscheträger. Verwechsle diesen Fetisch aber nicht mit Transvestiten. Ein DWT ist ein Mann, der unter seiner Alltagskleidung Frauenunterwäsche trägt. Es reizt ihn sexuell, auch wenn seine Oberkleidung nichts Weibliches an sich hat. Bei der Frage „Was ist DWT?“ spielt es keine Rolle, ob der Damenwäscheträger homo- oder heterosexuell ist. Diese Neigung kann jede sexuelle Ausrichtung betreffen. Oft wird sie heimlich ausgelebt, dabei kann das Teilen dieser Neigung die sexuelle Erregung steigern. Vielen Männern gefällt es, in Damenwäsche für Herren Sex zu haben. In online Communitys finden sich Gays und Heteros, die diese Vorlieben zusammen ausleben möchten und Bilder tauschen oder sich live treffen wollen.

Nylonfetisch Dates