POZ

Behandel- und therapiebar!

Gay POZ: HIV-positiv

Gay POZ ist eine Abkürzung für HIV-positive Personen. Gerade in der homosexuellen Szene ist dieser Begriff geläufig. HIV (Humaner Immundefizienz-Virus) ist ein verbreitetes Virus, das vorwiegend durch ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen wird. Das Virus greift die körpereigenen Immunzellen, die sogenannten T-Zellen an und zerstört diese. Wird HIV nicht behandelt, bricht es nach mehrjähriger Inkubationszeit aus und wird dann als Aids bezeichnet. Allerdings ist HIV mittlerweile sehr gut therapierbar und eine Ansteckung sowie die Ausbreitung im Körper können so vermieden werden.

Was sind Gay POZ?

Gay POZ sind schwule Männer, die HIV-positiv sind. Das Humane Immundefizienz-Virus ist momentan noch nicht heil- aber behandelbar. Wenn du dich mit HIV infiziert hast und regelmäßig deine Medikamente nimmst, verringert sich mit der Zeit die Viruslast im Blut so sehr, dass das Virus nicht mehr nachweisbar ist. Du bist dann zwar immer noch Träger von HIV, kannst es aber nicht mehr weitergeben. Man spricht dann von “unter der Nachweisgrenze”. Also nochmal kurz andersrum: Wenn du mit jemandem schläfst, der unter der Nachweisgrenze ist, kannst du dich nicht mit HIV anstecken. Punkt.

Kann ein Gay POZ einfach so ungeschützten Geschlechtsverkehr haben?

Wenn du jetzt denkst, du bist unter der Nachweisgrenze, kannst niemanden mit HIV anstecken und deshalb einfach ohne Gummi mit jedem vögeln, müssen wir uns kurz zu einem ernsten Wörtchen zusammensetzen: Es gibt immer noch viele andere Geschlechtskrankheiten, die du dir durch den Sex ohne Kondom holen kannst und da dein Körper schon damit beschäftigt ist, das HIV in Schach zu halten, wäre das einfach eine unnötige Belastung. Wenn du allerdings eine feste Beziehung hast, und dich offen mit deinem Partner über deinen HIV Status unterhältst, spricht nichts gegen ungeschützten Sex. Bist du kein Gay POZ und stehst auf Bareback Sex, empfehlen wir dir, mit einer Ärztin oder Arzt über die Prep zu sprechen. Die regelmäßige Einnahme dieses Medikaments schützt dich vor einer HIV-Infizierung.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung bei Gay POZ?

Die Viruslast im Körper ist besonders einige Tage nach der Ansteckung besonders hoch. Dann erst erkennt das Immunsystem das neue Virus und beginnt dagegen zu kämpfen. Das klappt erst mal recht gut, bis der HI-Virus so viele Immunzellen zerstört hat, dass der Körper immer schwächer wird und sich nicht mehr zu wehren weiß. Gay POZ sind daher am ansteckensten, wenn sie sich erst vor kurzem infiziert haben und nichts davon wissen. Wir raten dir deshalb, dich regelmäßig testen zu lassen – zum Schutz deiner Sexpartner aber auch zu deinem eigenen. Wird HIV früh diagnostiziert, kann es nämlich am besten behandelt werden.

Mitglieder, die nach POZ suchen

Ähnliche Vorlieben wie POZ

Beim schwulen Analsex wird der Penis sanft in den Anus eingeführt und der Geschlechtsverkehr wird anal vollzogen. Die Anal-Region ist eine der erogensten Zonen des Körpers, die bei Stimulation oft äußerst lustempfindlich reagiert. Bei vielen Menschen besteht allerdings eine anerzogene Hemmschwelle in Bezug auf den Analverkehr. Sind diese Hemmungen erst einmal überwunden, kann der Analsex für beide Partner eine völlig neue sexuelle Erfahrung mit einem erhöhten Lustgewinn darstellen. Allein durch die Enge der Anal-Öffnung erhöhen sich die Reize auf die Lustnerven beider Partner. Immer mehr Menschen nutzen in einer Phase der sexuellen Entdeckung diese neuen Erfahrungen. Da die Afterregion selbst bei Erregung nicht über eine natürliche Feuchtigkeits-Produktion verfügt, sollten die Partner immer Gleitcremes benutzen, um ein Eindringen zu erleichtern und sich gleichzeitig vor schmerzhaften Irritationen zu schützen. Jetzt kostenlos anmelden!
EIn Glory Hole ist ein Loch in der Wand, durch das der Penis einem fremden Partner präsentiert wird. Der Kick dabei ist, oral befriedigt zu werden, ohne zu wissen, wer einen bedient. Vom schlaffen Penis bis hin zur harten Errektion kann der Fremde sich nach Lust und Laune bedienen und machen was gefällt. Er bläst ihr steif, wichst den Schwanz oder lässt dich durch das Glory Hole ficken. Alles kann, nichts muss...
Wenn schwule und bisexuelle Männer ihr Privatleben schützen wollen – Gay Discreet beschreibt einen solchen Mann, der seine sexuelle Orientierung geheim auslebt und sie vor anderen verbergen möchte. In den 90er Jahren gab es einige Boybands, deren Mitglieder Homosexualität nachgesagt wurde. Du hast diese Männer lange Zeit öffentlich als hetero erlebt. In der Fernsehserie „Devious Maids“ täuscht ein Musiker durch eine Scheinehe mit seiner Haushälterin ein Heteroleben vor. Männer die ein Gay Discreet durchmachen, leiden oft und werden von Sorgen gequält. Die Angst enttarnt zu werden, steckt buchstäblich hinter jeder Ecke.

POZ Dates