Partnertausch

Swingend durch die Nacht

Partnertausch - was ist das?

Der Partnertausch bezeichnet eine sexuelle Praxis, in welcher zwei Paare, deren Partner in einer festen Beziehung leben, die Geschlechtspartner tauschen. Bei mehr als vier Personen, oder wenn keine Partner beteiligt sind, spricht man von Gruppensex. Bei weniger als zwei Paaren, d. h. bei drei Personen, ist umgangssprachlich vom Flotten Dreier die Rede (siehe auch Polyamorie).

Wo kann ich swingen?

Eigentlich überall, wo man auch auch Sex haben kann. Es kommt halt immer darauf an, ob dein Partner dabei ist oder du alleine deine Bedürfnisse befriedigst.
Aber ob in einer Gaysauna, einem Pornokino oder an einem Sextreffpunkt ist dir überlassen. Wichtig ist, dass dein Gegenüber mitmachen möchte und du deinen Partner nicht hintergehst.

Partnertausch oder Monogamie?


Wie wichtig ist Treue in schwulen Beziehungen? Sind Seitensprünge ab und zu mal okay oder ein absolutes No-Go? Jetzt mehr erfahren!

Monogamie war gestern!

VON WEGEN!
Die meisten schuwlen Paare wollen gar nicht fremdgehen oder einen Partnertausch anstreben. Klar kommt es vor, dass man als schwules Paar mal einen Dreier hat, oder auch bei einem Gangbang dabei ist, aber das ist eher die Ausnahme. Die meisten Pärchen wollen bzw. suchen das spießige Leben, das sie von ihren Eltern kennen und einen Partner, der bis ans Ende ihrer Tage bei ihnen bleibt.

Fu hast andere Erfahrungen gemacht? Dann erzähle uns davon im Forum.

Mitglieder, die nach Partnertausch suchen

Ähnliche Vorlieben wie Partnertausch

Mit dem Wort Gangbang beschreibt man heute im Allgemeinen den Gruppensex. An einem Gangbang sind immer mehrere Menschen beteiligt, wobei meist nicht der Gruppensex an sich im Mittelpunkt steht, sondern vielmehr ein einzelner Mann, der von mehreren gleichzeitig oder nacheinander gefickt oder einfach benutzt wird. Die sexuellen Handlungen untereinander können sein, aber sind eben nicht immer gewollt.
Mit dem Wort Gruppensex beschreibt man heute im Allgemeinen auch den englischen Begriff Gangbang. An einem Gangbang sind immer mehrere Menschen beteiligt, wobei die Männer meist überwiegen. Als die kleinste Form eines Gangbang könnte man den Dreier bezeichnen, bei dem mindestens drei Männern gleichzeitig Geschlechtsverkehr haben. Bei einem Gangbang lässt sich die Zahl der Teilnehmer beliebig erweitern. Dabei können sowohl genitale als auch anale oder orale Praktiken ausgeübt werden. Bei größeren Gruppen lautet meist die Devise “Jeder mit Jedem”, wobei es natürlich gewolllt ist, einen gleichgeschlechtlichen Mitspieler sexuell zu stimulieren.
Der Oberbegriff für die Praxis, Liebesbeziehungen zu mehr als einem Menschen zur selben Zeit zu haben. Dies geschieht mit vollem Wissen und dem Einverständnis aller beteiligten Partner. In den letzten Jahren is die polyamore Liebe immer wieder Thema und erinnert oft an die Alt 68´er. Sie grenzt sich aber deutlich von der freien und offenen Liebe ab. Denn in einer polyamoren Beziehung geht man nicht fremd oder zwingend mit einem anderen ins Bett. Wer poly ist, der hat einfach nur mehrere Partner gleichzeitig, die voneinander wissen. Das Wort polys stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet: „viel, mehrere“, das lateinische amor ergänzt den Begriff um die "Liebe".
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung der Webseite erklärst du dich damit einverstanden, dass die Seite Cookies nutzt.